TV-Quoten: Katastrophen-Mittwoch für ProSieben

8
7
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

ProSieben hatte am Mittwochabend wahrlich nichts zu lachen. „Fashion Hero“ entwickelt sich für den Sender immer mehr zu einem Mega-Flopp. Die US-Serie „Friends with Benefits“ legte ebenfalls eine Bruchlandung hin.

ProSieben blickt auf einen geradezu desaströsen Mittwochabend zurück: Zunächst ging Topmodel Claudia Schiffer mit „Fashion Hero“ an den Start, doch als Held konnte sich das Format bei Leibe nicht präsentieren. Im Gegenteil: Gerade einmal 1,08 Millionen Zuschauer ab drei Jahren ließen sich die neuen Kreationen der Nachwuchsdesigner nicht entgehen, die Quote lag bei bitteren 3,5 Prozent. Auch in der Zielgruppe wurde es nicht unbedingt besser: 0,78 Millionen treue Fans holten hier immerhin 6,7 Prozent Marktanteil für ProSieben raus.

Noch schlimmer wurde es im Anschluss mit „Friends with Benefits“. Die US-Sitcom animierte gerade einmal 0,43 Millionen Zuschauer ab drei Jahren zum Einchalten. Die Sehbeteiligung lag bei minimalistischen 1,9 Prozent. In der zweiten Folge sprangen dann sogar noch mal 110 000 Interessenten ab, was auch die Quote mit 1,8 Prozent weiter nach unten drückte. Selbst in der Zielgruppe waren nicht mehr als 3,8 Prozent zu holen.
 
Ganz anders lief es da in der Champions League beim ZDF – die bei „Friends with Benefits“ übrigens schon abgepfiffen war. Das Spiel Bayern gegen Pilsen verfolgten 7,79 Millionen Fußball-Fans vor den TV-Geräten. Mit 26,0 Prozent Sehbeteiligung entschied sich am Mittwochabend mehr als jeder Vierte für König Fußball. In der Zielgruppe war die Champions League ebenfalls top: 2,36 Millionen Werberelevante sorgten für 20,4 Prozent Marktanteil. Die anschließenden Zusammenfassungen der anderen Spiele kamen dann ab 22.50 Uhr noch auf maximal 5,92 Millionen Interessenten und 28,8 Prozent.
 
Überraschend stark zeigte sich dagegen die ARD, die sich trotz der Dominanz des runden Leders zu behaupten wusste. Mit „Die Spätzünder 2 – Der Himmel soll warten“ erreichte der öffentlich-rechtliche Kanal 6,60 Millionen Zuschauer und eine Quote von 20,8 Prozent.
 
Auch RTL hielt sich tapfer. „Christopher Posch – Ich kämpfe um Ihr Recht!“ erreichte um 20.15 Uhr insgesamt 3,24 Millionen Zuschauer ab drei Jahren und eine Quote von 10,3 Prozent. Im jüngeren Publikum lag der Wert sogar bei 14,8 Prozent. „Raus aus den Schulden“ kam im Anschluss ebenfalls auf gute 13,1 Prozent in der Zielgruppe, schrammte im Gesamtpublikum mit 3,05 Millionen und 9,9 Prozent aber haarscharf am zweistelligen Bereich vorbei. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

8 Kommentare im Forum

  1. AW: TV-Quoten: Katastrophen-Mittwoch für ProSieben "Fashing Hero" – 100 Punkte für den Vertipper
  2. AW: TV-Quoten: Katastrophen-Mittwoch für ProSieben Ist eigentlich eine der besseren Reality Shows, aber gegen fussball hatte wohl gestern kaum jemand eine chance.
Alle Kommentare 8 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum