TV-Quoten: Kleines TV-Duell schlägt sich wacker

0
14
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Nachdem sich am Sonntagabend Angela Merkel und Peer Steinbrück zum TV-Duell getroffen haben, kamen im „TV-Dreikampf“ nun Rainer Brüderle, Jürgen Trittin und Gregor Gysi zum Zug – und sie schlugen sich durchaus beachtlich.

Kurz vor der anstehenden Bundestagswahl trafen sich die jeweiligen Spitzenkandidaten der großen Parteien auch in diesem Jahr zum traditionellen Schlagabtausch im Fernsehen. Nachdem Angela Merkel und Peer Steinbrück am Sonntag über 17 Millionen Zuschauer versammeln konnten, stand am Montagabend nun der „TV-Dreikampf“ von FDP, Linken und den Grünen auf dem Programm. Mit dem großen TV-Duell konnten Rainer Brüderle, Jürgen Trittin und Gregor Gysi zwar nicht mithalten, dennoch schlugen sich die drei Politiker respektabel: 4,00 Millionen Zuschauer schalteten ab 20.15 Uhr ein und bescherten der ARD eine Sehbeteiligung von 13,0 Prozent.

Der Tagessieg in der Primetime ging allerdings ans ZDF, das mit dem  Spielfilm „Unheil in den Bergen“ 5,02 Millionen Zuschauer ab drei Jahren für sich begeistern konnte. Die Quote lag bei guten 16,3 Prozent. Der neuen Talkshow „Inka!“ war am Nachmittag dagegen weniger Glück beschieden. Nur 0,81 Millionen Interessenten ließen sich für den Talk-Auftakt von Inka Bause begeistern, die Quote lag bei 8,0 Prozent.
 
Mit einer neuen Ausgabe „Wer wird Millionär?“ mischte auch RTL ganz vorn mit. 4,69 Millionen Zuschauer wollten ihr Allgemeinwissen bei Günther Jauch wieder auf die Probe stellen. Für die Kölner bedeutete das eine Sehbeteiligung von 15,5 Prozent. In der Zielgruppe musste sich die Quizshow mit 13,3 Prozent und 1,50 Millionen Werberelevanten vor den TV-Bildschirmen allerdings der Konkurrenz von ProSieben geschlagen geben. Dank 1,82 Millionen Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren (16,1 Prozent) war die neue Folge von „The Big Bang Theory“ beim jüngeren Publikum die gefragteste Sendung des Abends.
 
Zur späteren Stunde meldete sich auch „Circus Halligalli“ aus der Sommerpause zurück. 1,13 Millionen Interessenten aus der Zielgruppe bescherten Joko und Klaas einen Marktanteil von guten 14,0 Prozent. Insgesamt kam die Show auf 1,24 Millionen und 6,1 Prozent.
 
Bei Sat.1 ging derweil wieder „The Mentalist“ an den Start und lockte um 20.15 Uhr 2,63 Millionen Fans vor die Bildschirme. Die Sehbeteiligung lag bei 8,7 Prozent. „Castle“ kam im Anschluss noch auf 7,2 Prozent bei 2,18 Millionen Interessenten ab drei Jahren. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum