TV-Quoten: „Knastarzt“ enttäuscht RTL nicht

8
24
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Am Donnerstag ging bei RTL erstmals „Der Knastarzt“ auf Sendung. Zumindest mit dem Auftakt können die Kölner zufrieden sein, denn die neue Serie schlug nicht nur Dauerbrenner „Alarm für Cobra 11“, sondern holte sich bei den Jüngeren auch den Tagessieg.

Anzeige

Zwischen „Dr. House“ und „Hinter Gittern“ – mit einem solchen Mix versuchte RTL am Donnerstagabend, das TV-Publikum für sich zu begeistern. Denn der Privatsender schickte erstmals den „Knastarzt“ auf Sendung. Mit dem Auftakt können die Kölner dabei durchaus zufrieden sein. Insgesamt 3,27 Millionen Zuschauer ab drei Jahren ließen sich nicht entgehen, was die neue Serie zu bieten hat. Die Quote lag bei soliden 10,5 Prozent. Beim jüngeren Publikum war dagegen deutlich mehr drin: Mit 1,84 Millionen Interessenten zwischen 14 und 49 Jahren erreichte „Der Knastarzt“ 15,8 Prozent Marktanteil. Damit landete das Format direkt zum Start den Tagessieg.

Der Dauerbrenner „Alarm für Cobra 11“, der sonst am Donnerstag das stärkste Pferd im RTL-Stall ist, musste sich dahinter einreihen. Im jüngeren Publikum erreichten die Autobahnpolizisten im Vorfeld 1,81 Millionen Fans und 16,1 Prozent. Ingesamt kam das Action-Format mit seiner neuesten Folge auf 10,3 Prozent Marktanteil bei 3,21 Millionen Zuschauern.
 
Mit diesen Ergebnissen ließ RTL auch die angehenden „Topmodels“ bei ProSieben diesmal deutlich hinter sich zurück. Heidi Klums Laufstegparade musste sich in dieser Woche mit 1,57 Millionen Werberelevanten zufrieden geben. Der Marktanteil lag bei 14,2 Prozent. Bei den Zuschauern ab drei Jahren kam „GNTM“ nicht über 8,1 Prozent Sehbeteiligung hinaus. Bei Sat.1 waren dagegen wieder die Ermittler aus „Criminal Minds“ am Zug. Die US-Serie kam am Donnerstagabend bestenfalls auf 2,88 Millionen Zuschauer und 9,5 Prozent im Gesamtpublikum. Bei den Jüngeren kletterte der Wert noch auf 13,2 Prozent bei maximal 1,49 Millionen.
 
Überraschend gut lief es am Donnerstag auch für Vox. Der kleine Privatsender setzte zur besten Sendezeit auf geballte Alien-Power und lockte mit „Men in Black“ 1,02 Millionen Zuschauer aus der Zielgruppe an. Die Quote lag bei 8,9 Prozent.
 
Im Gesamtpublikum waren dagegen vor allem „Die Bergretter“ gefragt. Das ZDF-Format erreichte um 20.15 Uhr 5,50 Millionen Zuschauer und eine Quote von 17,5 Prozent. Damit holten sich die Mainzer den klaren Tagessieg. Die ARD versuchte mit der Komödie „Der Bulle und das Landei – Von Mäusen, Miezen und Moneten“ dagegen zu halten, musste sich dann aber deutlich geschlagen geben. 4,23 Millionen schalteten ein, die Sehbeteiligung lag bei 13,5 Prozent. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

8 Kommentare im Forum

  1. AW: TV-Quoten: "Knastarzt" enttäuscht RTL nicht Ehrlich? Schaue in der Regel überhaupt keine Serien, schon gar nicht auf RTL. Da mich aber das Thema Knast interessiert, dachte ich, probiers halt mal aus! Oh man, was für eine Enttäuschung. Eine Folge und nie wieder! So etwas von seicht!
  2. AW: TV-Quoten: "Knastarzt" enttäuscht RTL nicht deswegen wird es ja mit Folge 2 erst interessant. Wenn alle so denken, dann wird die Quote wohl dann in den Keller gehen. Deswegen ist jubeln nach Folge 1 noch zu früh
Alle Kommentare 8 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum