TV-Quoten: König Fußball dominiert Sportabend

2
12
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Am Sonntagabend sind in der deutschen TV-Landschaft die beiden sportlichen Schwergewichte Formel 1 und Fußball gegeneinander angetreten. Klarer Sieger war die Fußball-Europameisterschaft, welche rund doppelt so viele Zuschauer anzog.

Bereits am Vorabend fieberten 13,53 Millionen Fußball-Fans während der Partie Spanien gegen Italien mit, welche das ZDF ab 18.00 Uhr live übertrug. Damit erreichte der Sender einen Martkanteil von 52,7 Prozent und den Tagessieg im Gesamtpublikum. Von den 14- bis 49-Jährien verfolgten 5,82 Millionen und damit 55,3 Prozent aller Werberelevanten das teils hochklassige Spiel.

Den zweiten Platz in beiden Rankings schnappte sich das ZDF mit der zweiten Partie des Abends – Irland gegen Kroatien. 10,73 Millionen Freunde des runden Leders waren dabei, davon 5,09 Millionen unter 50-Jährige. Damit erreichte der Mainzer Kanal Marktanteile von 32,5 und 35,1 Prozent.
 
RTL fuhr mit seiner Formel-1-Übertragung dem ZDF hinterher. 4,93 Millionen Rennsportfreunde verfolgten „Formel 1 – Kanada, Das Rennen“ und kamen mit einem Quotenwert von 14,3 Prozent ins Ziel. Von den jüngeren TV-Konsumenten stiegen 2,03 Millionen ins Cockpit (MA: 13,9 Prozent).
 
Sportmuffel schalteten lieber zur ARD und der „Tatort“-Wiederholung „Heimatfront“. Mit 4,74 Millionen Zuschauern zeigte sich die beliebte TV-Reihe auch als erneute Ausstrahlung quotenstark und verschaffte der ARD insgesamt eine Sehbeteiligung von 13,6 Prozent. Bei den Umworbenen reichte es mit 1,33 Millionen Hobby-Ermittlern zu 8,9 Prozent. Am späteren Abend lockte Günther Jauch mit seinem gleichnamigen Polit-Talk 2,83 Millionen Interessierte vor die Bildschirme. Das waren 9,3 Prozent aller Zuschauer ab  drei Jahren.
 
In der werberelevanten Zielgruppe zog sich ProSieben mit der Komödie „Date Night – Gangster für eine Nacht“ gut aus der Affäre. 1,74 Millionen Filmfreunde lachten mit und verschafften dem Sender einen Marktanteil von 11,8 Prozent. Insgesamt schauten 2,29 Millionen TV-Nutzer zu (MA: 6,6 Prozent). [rh]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: TV-Quoten: König Fußball dominiert Sportabend Gestern war nicht Schland-Abend, da guckten eben nur echte Fußballfans, was die Quote mehr als halbierte. Das Gegenprogramm, selbst mit wiederholtem Tatort, hat da vergleichsweise gute Quoten eingefahren.
  2. AW: TV-Quoten: König Fußball dominiert Sportabend Das stimmt. Frage mich seit Jahren, wo das Geheimnis des ARD Tatorts liegt. Kann dem selbst seit 20 Jahren nichts mehr abgewinnen.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum