TV-Quoten: Leichtathletik fehlen die Fernsehstars

1
10
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Stuttgart – Die Fernsehübertragungen vom Leichtathletik- Europacup am Wochenende in München haben enttäuschende Einschaltquoten gebracht.

Das ZDF hatte bei seiner eineinhalbstündigen Live-Sendung am Samstag nur 860 000 Zuschauer, dies entspricht nach Senderangaben einem Marktanteil von 7,6 Prozent. Die ARD kam am Sonntag zwischen 16.00 und 17.00 Uhr auf 1,55 Millionen (12,0 Prozent).
 
„Leichtathletik zieht im Moment nicht so. Ein Problem ist, dass die ganz großen deutschen Stars fehlen“, sagte Thomas Stange von der Pressestelle des ZDF am Montag. [ft]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: TV-Quoten: Leichtathletik fehlen die Fernsehstars Dass es der deutschen Leichtathletikszene schon besser gegangen ist und einige quotenträchtige Vorzeigeathleten abgehen, mag schon stimmen. Andererseits haben sich die deutschen Sender in den letzten Jahren aber auch redlich bemüht, die Sportart von den Zuschauern fernzuhalten. Getrieben von einer oberflächlichen Quotengeilheit wird nur noch gesendet, was heimische Heldensagen verspricht. Lang genug haben die TV-Anstalten ihre Zuschauer dahin getrimmt, lediglich eigene Idole wahrzunehmen. Dabei wäre es eine wichtige Aufgabe für die Öffentlich-rechtlichen den völkerverbindenden Aspekt des Sports zu betonen. Gerade die Leichtathletik mit ihrer farbigen Internationalität böte dazu beste Gelegenheit.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum