TV-Quoten: „Letzte Bulle“ scheitert mit Rekord an RTL

0
9
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Für die Sat.1-Serie „Der letzte Bulle“ war der Montag ein überaus erfolgreicher Abend, denn der Ermittler konnte einen neuen Bestwert einfahren. Gegen den zurückgekehrten „Untercover Boss“ bei RTL kam der „Bulle“ aber trotzdem nicht an.

Für Sat.1 war der Montag ein durchaus erfolgreicher Tag. Die Krimi-Serie „Der letzte Bulle“ erreichte in dieser Woche 3,92 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, was dem Privatsender eine Sehbeteiligung von 12,4 Prozent einbrachte. Für die aktuelle Staffel neuer Bestwert. In der werberelevanten Zielgruppe lief es für den „Bulle“ ebenfalls äußerst gut. 1,94 Millionen Zuschauer aus dem jüngeren Publikum brachten ihm 17,2 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe ein. Von diesem Schub profitierte auch „Danni Lowinski“, die im Anschluss auf 9,5 Prozent bei 2,83 Millionen Zuschauern im Gesamtpublikum kam.

Trotz neuem Rekord konnte sich der „Bulle“ aber nicht gegen die Konkurrenz von RTL durchsetzen, denn die holten am Montagabend ihren „Undercover Boss“ zurück ins Programm – und das mit Erfolg. Auch in der mittlerweile fünften Staffel haben die deutschen TV-Zuschauer scheinbar noch nicht genug von dem Format: ganze 5,18 Millionen lockte der „Undercover Boss“ wieder vor die Bildschirme, die Quote lag bei 17,1 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen holte sich die RTL-Sendung mit 2,10 Millionen und 18,1 Prozent sogar den Tagessieg.
 
Im Gesamtpublikum hatte dann aber die sendereigene Konkurrenz von Günther Jauch die Nase vorn. „Wer wird Millionär?“ begeisterte 5,54 Millionen Ratefreunde und bescherte dem Kölner Privatsender damit eine Sehbeteiligung von 17,6 Prozent.
 
Beim ZDF gab es derweil eine „Mörderische Jagd“ zu sehen, die sich 4,02 Millionen Zuschauer ab drei Jahren nicht entgehen ließen. Der Marktanteil für den öffentlich-rechtlichen Sender lag damit bei 12,7 Prozent. „James Bond 007 – Die Welt ist nicht genug“ konnte zu späterer Stunde noch 2,49 Millionen (16,1 Prozent) für sich begeistern. Die ARD setzte dagegen auf „Die Tricks des Überlebens“, die für 3,17 Millionen (10,0 Prozent) die erste Wahl waren. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum