TV-Quoten: Neue „Tatort“-Ermittler siegen unspektakulär

0
15
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der neue „Tatort“ aus Weimar konnte am zweiten Weihnachtsfeiertag einen ordentlichen Einstand feiern. An die Zuschauerreichweite der meisten anderen Ermittlerteams reichte man jedoch nicht heran. RTL erlebte einen Abend zum Vergessen.

Das neue „Tatort„-Team aus Weimar konnte am zweiten Weihnachtsfeiertag seine Pflicht für die ARD erfüllen und den Tagessieg im Quotenkampf einfahren. Christian Ulmen und Nora Tschirner konnten dabei sogar das „Traumschiff“ im ZDF ziemlich klar schlagen, erreichten aber im Vergleich zu anderen Ermittlerteams dennoch „nur“ vergleichsweise unspektakuläre 8,03 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 23,9 Prozent). Traditionell ist es für die Sender aber über die Weihnachtsfeiertage ohnehin schwieriger, ein großes Publikum zu finden.

Auch in der sogenannten werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen konnten die Ermittler punkten und mit 2,58 Millionen Zuschauern (MA: 20,2 Prozent) den Tagessieg einfahren. Der zweite Platz des Abends ging an das ZDF mit dem „Traumschiff„. Hier sahen 6,69 Millionen zu. Der Marktanteil zur Primetime lag bei 19,9 Prozent. Auch im Anschluss konnte das Zweite weiter punkten. Die „Kreuzfahrt ins Glück“ sahen um 21.45 Uhr noch 5,68 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 19,5 Prozent).
 
Den dritten Platz zur Primetime sicherte sich überraschend Sat.1 mit dem dritten Teil von „Transformers„. Dieser lockte um 20.15 Uhr insgesamt 2,92 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme und bescherte dem Sender eine Sehbeteiligung von 9,6 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen schalteten 2,17 Millionen Zuschauer ein. 18,0 Prozent Marktanteil reichten hier für den zweiten Platz.
 
Der vierte Platz ging an ProSieben mit „Illuminati„. Diesen sahen 2,55 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 8,0 Prozent). In der werberelevanten Zielgruppe war die Dan-Brown-Verfilmung etwas erfolgreicher. 1,62 Millionen Zuschauer reichten hier für eine Einschaltquote von 13,0 Prozent und den dritten Platz im Tagesranking. Einen schwachen Abend erwischte RTL. „Kung Fu Panda 2“ lockte nur 2,47 Millionen Zuschauer vor die Geräte (Marktanteil: 7,4 Prozent). Auch bei den 14- bis 49-Jährigen sah es mit 1,45 Millionen Zuschauern und einer Sehbeteiligung von 11,5 Prozent nicht unbedingt rosig aus. [ps]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum