TV-Quoten: Öffentlich-Rechtliche schlagen RTL

3
23
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Am Mittwochabend konnte RTL mit seinem gewohnten Reality-Programm nicht gegen die öffentlich-rechtlichen Sender punkten. Mit „Aktenzeichen XY… ungelöst“ sicherte sich das ZDF den Tagessieg vor der ARD-Komödie „Das Millionen Rennen“.

Am Mittwochabend verpasste RTL mit seinem Dauerbrenner „Raus aus den Schulden“ den Sieg im Quotenkampf. 3,63 Millionen Zuschauer ab drei Jahren und 11,6 Prozent Sehbeteiligung sorgten aber zumindest für den dritten Platz zur Primetime für Peter Zwegat. In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen reichte es jedoch für Platz eins. Hier erreichte der Privatsender 1,90 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 15,4 Prozent.

Gold beim Gesamtpublikum ging an das ZDF mit „Aktenzeichen XY… ungelöst“. Um 20.15 Uhr schalteten 5,49 Millionen das Format ein. Die Quote beim Gesamtpublikum lag damit bei ordentlichen 17,2 Prozent. Nur knapp geschlagen wurde damit die ARD, die am Abend mit der Komödie „Das Millionen Rennen“ an den Start ging. Insgesamt 5,13 Millionen Zuschauer interessierten sich für den Spielfilm, was dem Sender einen Marktanteil von 16,0 Prozent einbrachte.
 
Auf den Plätzen weiter hinten tummelten sich Vox und Sat.1. Ersterer strahlte eine weitere Folge der erfolgreichen Serie „Rizzoli & Isles“ aus und erreichte damit zur Primetime 2,54 Millionen Zuschauer. Die Sehbeteiligung lag bei 7,9 Prozent. Sat.1 erreichte mit dem Spielfilm „Forrest Gump“ mit 1,78 Millionen Zuschauer. [ps]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. AW: TV-Quoten: Öffentlich-Rechtliche schlagen RTL Übrigens: M€X und Alles Wissen sind in die Winterpause gegangen und machen erst am 16. Januar weiter. Bis dahin eine sehr aussichtsreiche Zeit für die Konkurrenz...
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum