TV-Quoten: Peter Zwegat und „Der Hafenpastor“ begeistern

1
15
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Mit dem Drama „Der Hafenpastor“ konnte die ARD am Mittwochabend trotz eingeschobenem „Brennpunkt“ die meisten Zuschauer vor den Bildschirm ziehen. und auch RTL überzeugte mit „Raus aus den Schulden“ und „Stern TV“.ProSieben konnte hingegen nur bei den jüngeren Zuschauern punkten.

Nachdem die ARD am Mittwochabend nach der Tagesschau einen aktuellen „Brennpunkt“ zum ESM-Urteil des Bundesverfassungsgerichts einschob, konnte der eigentlich für 20.15 Uhr angesetzte Film „Der Hafenpastor“ mit einer Viertelstunde Verspätung starten. Dank 5,23 Millionen Zuschauern konnte das Drama dem Ersten mit 17,4 Prozent Marktanteil die beste Abendsendung und den Tagessieg bescheren. Den zweiten Platz konnte sich Peter Zwegat mit seinem Format „Raus aus den Schulden“ sichern, das RTL ab 21.15 Uhr eine Quote von 12,7 Prozent bei 3,70 Millionen Zuschauern bescherte.

Mit 1,96 Millionen Zuschauern (16,9 Prozent) erreichte die Sendung außerdem die meisten Zuschauer in der werberelevanten Zielgruppe der 14-bis-49-Jährigen. Der Abend hatte für RTL bereits um 20.15 Uhr gut angefangen: „Christopher Posch – Ich kämpfe für Ihr Recht!“ sorgte mit 3,41 Millionen Zuschauern (11,4 Prozent Marktanteil) für einen guten Start in die Primetime, die um 22.15 Uhr von „Stern TV“ abgerundet wurde. Hier konnten mit 3,08 Millionen Zuschauern (17,8 Prozent) bzw. 1,53 Millionen Zuschauer in der werberelevanten Zielgruppe (21,0 Prozent) die Sehbeteiligung auf einem hohem Level gehalten werden.
 
Bei Vox erreichte die Krimiserie „Rizzoli & Isles“ am Mittwochabend 2,52 Millionen Zuschauer (8,4 Prozent) vor ihren Bildschirmen, gefolgt von „The Closer“ mit 2,18 Millionen Zuschauern (7,4 Prozent Marktanteil). Bei ProSieben stieß die Serie „Desperate Housewives“ vor allem in der werberelevanten Zielgruppe auf Anklang: Während die erste Folge um 20.15 Uhr mit 1,42 Millionen Zuschauern noch 12,3 Prozent der 14-bis-49-jährigen erreichte, konnte die zweiten Folge (1,47 Millionen Zuschauer bei 12,8 Prozent Marktanteil) noch einmal leicht zulegen. [hjv]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum