TV-Quoten: „Pretty Woman“ bietet Fußball die Stirn

3
18
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Kleine Überraschung am Dienstagabend: Die WM-Qualifikation Deutschland gegen die Färöer war zwar mit über 10 Millionen Zuschauern der klare Favorit des Tages. Doch die Komödie „Pretty Woman“ bot König Fußball ordentlich Paroli.

König Fußball hat wieder einmal seine Dominanz im deutschen Fernsehen untermauert. Am Dienstagabend stand die WM-Quali Deutschland gegen die Färöer auf dem Programm der ARD und bescherte dem öffentlich-rechtlichen Sender wieder einmal beste Quoten. Ganze 10,25 Millionen Fußball-Fans ab drei Jahren verfolgten ab 20.45 Uhr den Sieg der deutschen Elf, die übertragende ARD durfte sich über eine Sehbeteiligung von satten 34,2 Prozent freuen. Auch beim jüngeren Publikum war das Spiel klarer Favorit: Dank 3,80 Millionen Fans zwischen 14 und 49 Jahren  durfte die ARD in der Zielgruppe ebenfalls eine starke Quote von 32,2 Prozent verbuchen.

Im Anschluss übertrug der Sender zudem die Zusammenfassungen der anderen Quali-Begegnungen. Dabei blieben um kurz vor 23.00 Uhr noch 5,30 Millionen Interessenten hängen. Die Quote lag bei 31,6 Prozent. Die Berichterstattung über die „IOC Konferenz“ im Vorfeld des Live-Spiels ließen sich 5,41 Millionen Zuschauer nicht entgehen. Der Marktanteil lag bei 18,4 Prozent.
 
Gegen König Fußball kam zwar wie so oft niemand an, doch das ZDF bot dem Länderspiel mit „Pretty Woman“ überraschend gut die Stirn. Ganze 5,19 Millionen Interesenten vermochte die Liebeskomödie mit Julia Roberts für sich zu gewinnen, die Sehbeteiligung lag ab 20.15 Uhr bei guten 16,8 Prozent – und das trotz der großen Sport-Konkurrenz. Im jüngeren Publikum kam der Spielfilm auf 12,1 Prozent bei 1,45 Millionen Zuschauern.
 
Bei RTL durfte dagegen wieder „Bones – Die Knochenjägerin“ ran. Die US-Serie kam zur Primetime auf 2,61 Millionen Interessenten und 8,5 Prozent. Die zweite Folge verlor dann mit 2,56 Millionen  (8,3 Prozent) einige Zuschauer. Bei den Werberelevanten konnte sich „Bones“ mit 1,37 Millionen und 11,3 Prozent hinter Fußball und „Pretty Woman“ den dritten Rang sichern.
 
ProSieben punktete wie so oft vor allem im jüngeren Publikum. Mit der neuen Folge „Two and a Half Man“ konnte der Privatsender um 20.15 Uhr mit 1,28 Millionen Fans zwischen 14 und 49 Jahren sowie 9,9 Prozent Sehbeteiligung die meisten Zuschauer für sich gewinnen. Sat.1 kam mit dem Film „Vincent will Meer“ auf 9,2 Prozent bei 1,08 Millionen. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. AW: TV-Quoten: "Pretty Woman" bietet Fußball die Stirn Ich war bei nem Live Konzert. War deutlich sinnvoller und spaßiger.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum