TV-Quoten: ProSieben dank „Sherlock Holmes“ stark

0
11
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Am Sonntagabend konnte ProSieben mit „Sherlock Holmes“ mal wieder gute Quoten holen – und Konkurrent RTL samt „Harry Potter“-Wiederholung in die Mittelmäßigkeit schicken. Gewinner zur Primetime war aber überraschend das ZDF – noch vor der ARD.

Normalerweise gehört der Sonntagabend der ARD – nicht aber am gestrigen Abend. Das ZDF konnte mit der Komödie „Wir haben gar kein Auto“ ganze 7,47 Millionen Zuschauer zur Primetime anlocken – und damit 20,1 Millionen Marktanteil erreichen. Die ARD lag mit „Polizeiruf 110“knapp dahinter, musste sich aber trotzdem geschlagen geben: Mit 19,6Prozent Marktanteil bei 7,29 Millionen Zuschauern musste das Erste demZweiten den Vortritt lassen.

Eine Überraschung gab es am Sonntagabend auf dem dritten Platz. Mit Robert Downey Jr. in „Sherlock Holmes“ war ProSieben der beste private Sender am Abend – und erreichte einen Martktanteil von 10,5 Prozent bei 3,56 Millionen Zuschauern. Auch in der werberelevanten Zielgruppe fuhr der Detektiv-Film den besten Wert des Abends ein, denn bei den 14-bis-49-jährigen wurden 2,7 Millionen Zuschauer bei einer Top-Quote von 18,9 Prozent erreicht.

Am gesamten Sonntag war in der werberelevanten Zielgruppe nur die Formel-1-Übertragung um 14.00 Uhr bei RTL erfolgreicher – am Abend sah es mit „Harry Potter und die Kammer des Schreckens“ hingegen eher schlecht für RTL aus. Nur 1,78 Millionen junge Zuschauer – und damit mittelmäßige 13,2 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe – sahen die Wiederholung des zweiten „Harry Potter“-Films. Viertstärkste Sendung zur Primetime war das konstante „Navy CIS“ auf Sat.1 mit 3,26 Millionen Zuschauern und 8,8 Prozent Marktanteil. [hjv]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum