TV-Quoten: „Rach“ stochert erfolgreich im Schulessen herum

6
11
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Sternekoch Christian Rach nahm am Montag in „Rach deckt auf“ das Essen in deutschen Schulen unter die Lupe – und stieß dabei vor allem beim jüngeren Publikum auf reges Interesse. Die ARD fühlte derweil im „Markencheck“ einer Hautcreme erfolgreich auf den Zahn.

Das Essen in deutschen Schulen steht unter dem nicht gerade schmeichelhaften Ruf, alles andere als gut zu sein. Wie es tatsächlich um das Schulessen bestellt hat, hat sich Sternekoch Christian Rach in einer neuen Folge von „Rach deckt auf“ genauer angesehen – und mit ihm zahlreiche TV-Zuschauer. 3,0 Millionen Zuschauer ließen sich den Blick aufs Schulessen nicht entgehen, was dem Kölner Privatsender RTL für seine Verhältnisse eine eher durchschnittliche Quote von 11,0 Prozent einbrachte. Bei den Werberelevanten lief es da um einiges besser: Mit 1,74 Millionen Interessenten zwischen 14 und 49 Jahren (17,7 Prozent) holte sich „Rach“ den klaren Tagessieg.

Im Anschluss gingen dann die „Versicherungsdetektive“ in die Spur und konnten auch 2,95 Millionen Zuchauer ab drei Jahren für sich begeistern. Die Sehbeteiligung im Gesamtpublikum lag bei 10,7 Prozent. Bei den jüngeren Zuschauern kamen die Kölner sogar auf 14,9 Prozent und platzierten sich in der Spitzengruppe.
 
Zwischen die beiden RTL-Formate schob sich dabei eine neue Folge von „The Big Bang Theory“, die ab 21.45 Uhr auf 1,63 Millionen Werberelevante vor die TV-Bildschirme lockte und ProSieben eine Quote von 16,1 Prozent in der Zielgruppe bescherte. Mit einem Marktanteil von 7,2 Prozent bei 1,91 Millionen konnten sich die Nerds sogar knapp in die Top 20 des Gesamtpublikums schieben.
 
Die obersten Ränge machten derweil wieder einmal die Öffentlich-Rechtlichen unter sich aus. Spitzenreiter des Abends war dabei der ZDF-Krimi „Rottmann schlägt zurück“, der um 20.15 Uhr für 4,73 Millionen Zuschauer ab drei Jahren die erste Wahl war. Das Zweite durfte sich über eine Quote von 17,1 Prozent freuen. Der Spielfilm „Der Tag, an dem die Erde stillstand“ kam zu später Stunde noch au 2,48 Millionen Zuschauer und 14,3 Prozent.
 
Die Konkurrenz von der ARD nahm dagegen eine Hautcreme unter die Lupe. „Der Nivea-Check“ animierte insgesamt 3,47 Millionen Zuschauer zum Einschalten, der Marktanteil lag bei 12,9 Prozent. Bei der Talkshow „Hart aber fair“ blieben im Nachhinein dann noch 3,03 Millionen (11,0 Prozent) hängen. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

6 Kommentare im Forum

  1. AW: TV-Quoten: "Rach" stochert erfolgreich im Schulessen herum Also wenn der Rach in meinem Essen rumstochern würde, täte ich das nicht mehr essen wollen. Bäh!
  2. AW: TV-Quoten: "Rach" stochert erfolgreich im Schulessen herum Meinst du, das ist bei typischem Schulessen vorher besser?
  3. AW: TV-Quoten: "Rach" stochert erfolgreich im Schulessen herum Nicht wenn man selber Küchendienst hat...
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum