TV-Quoten: „Rachs Restaurantschule“ mit gutem Start

0
6
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

RTL-Restauranttester Christian Rach hat am Montagabend mit seiner neuen Sendereihe „Rachs Restaurantschule“ einen guten Start erwischt.

Zum Prime-Time-Auftakt mit einer ab 20.15 Uhr ausgestrahlten Doppelfolgeschalteten sich 4,5 Millionen Neugierige in die Dokusoap ein, diejungen Arbeitslosen das nötige Rüstzeugzur Führung eines Restaurantsvermittelt. Das entsprach einem Marktanteil von 14,7 Prozent, wie derQuotenforscher GfK am Dienstagvormittag mitteilte. In der jüngerenAltersgruppe zwischen 14 und 49 Jahren hatte sogar jeder Fünfte (19,6Prozent/2,5 Millionen) sein TV-Gerät auf RTL eingeschaltet, was demKölner Privatsender in diesem Alterssegment den Tagessieg bescherte.

Beim Gesamtpublikum setzte sich knapp der ZDF-Thriller „Die Lüge“ mitNatalia Wörner durch. Die Verfilmung eines Romans von Petra Hammesfahrerreichte 4,95 Millionen Zuschauer (15,7 Prozent), allerdings nur zehnProzent der Jüngeren (1,3 Millionen). Deutlich Federn lassen musste dieARD mit ihrer Endlos-Serie „Der Winzerkönig“, die mit 3,8 MillionenZuschauern (12,1 Prozent) und niedrigen 3,1 Prozent in derwerberelevanten Zielgruppe klar den Kürzeren zog.

Der Privatsender Sat 1 konnte sich mit seinem Abendprogramm gar nicht inder Liste der 20 quotenstärksten Sendungen des Tages platzieren. Mitden Nachmittags-Formaten „Niedrig und Kuhnt“ und „Richter AlexanderHold“durchbrachen immerhin zwei Ausstrahlungen die Marke von 2,5Millionen Zuschauern. [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert