TV-Quoten: „Reine Fellsache“ beschert RTL Bruchlandung

7
5
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

RTL blickt auf einen alles andere als zufriedenstellenden Sonntag zurück. Anders als der „Tatort“ oder die Konkurrenz von ProSieben legte der Kölner Privatsender mit „Reine Fellsache – Jetzt wird’s haarig!“ eine waschechte Bruchlandung hin.

Das war wohl nix: Statt sich ein ordentliches Stück vom Kuchen abzuschneiden, blickt RTL auf eine ernüchternde Bilanz von Sonntagabend zurück. Die Komödie „Reine Fellsache – Jetzt wird’s haarig!“ konnte gerade einmal 2,1 Millionen Zuschauer zur Primetime vor die Bildschirme locken, die Quote lag bei äußerst mageren 6, 8 Prozent. Auch bei den werberelevanten Zuschauern, bei denen der Kölner Privatsender in den meisten Fällen punkten kann, lief es nur unwesentlich besser. Mit 1,22 Millionen zwischen 14 und 49 Jahren und 10,2 Prozent konnte RTL nur knapp in den zweistelligen Bereich klettern.

Erfolgreicher präsentierte sich dagegen „Bauer sucht Frau – Das Leben ist (k)ein Ponyhof“. 2,81 Millionen Fans ab drei Jahren schalteten um 19.05 Uhr ein und bescherten RTL eine Sehbeteiligung von immerhin 12,7 Prozent. Beim jüngeren Publikum kamen die liebestollen Landwirte sogar auf 15,2 Prozent bei 1,23 Millionen.
 
Deutlich besser schnitt da die Konkurrenz von ProSieben an, die am Sonntagabend mit „The Tourist“ an den Start ging. Der Thriller mit mit Angelina Jolie und Johnny Depp in den Hauptrollen war für 3,47 Millionen Zuschauer die erste Wahl, was dem Privatsender 11,5 Prozent Marktanteil und die Bronzemedaille im Gesamtpublikum einbrachte. Der Schwestersender Sat.1 erreichte derweil mit „Navy CSI“ 2,29 Millionen (7,6 Prozent), mit „Navy CSI: L.A.“ 2,3 Millionen (7,4 Prozent) und mit „Hawaii Five-0“ zu später Stunde noch 2,2 Millionen Zuschauer (9,4 Prozent).
 
Die vordersten Plätze holten sich am Sonntagabend aber wieder einmal mehr die Öffentlich-Rechtlichen – allen voran der „Tatort“. Der neue ARD-Krimi aus Leipzig begeisterte 8,11 Millionen Fans und bescherte dem Sender eine Quote von 26 Prozent sowie den klaren Tagessieg. Im Vorfeld sendete die ARD einen „Brennpunkt“ zum „Aufruhr in der Türkei“. 7,62 Millionen ließen sich die Sondersendung ab 20.15 Uhr nicht entgehen, der Marktanteil lag bei 26,5 Prozent. Um kurz vor Mitternacht gab dann Nachrichtensprecher Tom Buhrow seinen Ausstand bei den „Tagesthemen“. 2,24 Millionen Zuschauer machten dem Buhrow, der ab 1. Juli als neuer Intendant des WDR tätig ist, ihre Aufwartung.
 
Das ZDF punktete derweil mit „Therese geht fremd“. Der Spielfilm lockte 3,93 Millionen Zuschauer zum Zweiten und bescherte dem öffentlich-rechtlichen Sender 12,7 Prozent Quotenanteil. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

7 Kommentare im Forum

  1. AW: TV-Quoten: "Reine Fellsache" beschert RTL Bruchlandung 1) War gestern ein Traumtag, warum soll man den vor dem TV verbringen, gibt ja auch noch - bis auf die CI+ Nutzer - einen PVR. 2) Ist der Film so was von grottig, den braucht wirklich kein Mensch, noch nicht mal die RTL Zielgruppe Juergen
  2. AW: TV-Quoten: "Reine Fellsache" beschert RTL Bruchlandung LEider sind es immer die falschen Sendungen die durch schlechte Quoten abgestraft werden. Der "Asi-Bereich" bei RTL erhält wohl weiterhin Zuspruch
  3. AW: TV-Quoten: "Reine Fellsache" beschert RTL Bruchlandung Ich kann nur sagen: Breitgrins.........
Alle Kommentare 7 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum