TV-Quoten: RTL glänzt dank „Bauer sucht Frau“

0
8
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Bevor ab Herbst wieder einsame Landwirte bei RTL verkuppelt werden, hat der Kölner Privatsender am Pfingstmontag erstmals die neuen Kandidaten von „Bauer sucht Frau“ vorgestellt – und damit ordentlich beim Publikum gepunktet.

Bis eingefleischte „Bauer sucht Frau“-Fans bei RTL wieder voll auf ihre Kosten kommen, wird es noch ein paar Monate dauern. Doch der Grundstein für die neue Staffel wurde bereits am Montagabend gelegt, als Moderatorin Inka Bause die neuen Landwirte vorgestellt hat, die ab Herbst bei dem Kölner Privatsender verkuppelt werden sollen. Von Abnutzungserscheinungen kann dabei auch nach zahlreichen Staffeln offenbar keine Rede sein: 4,56 Millionen Zuschauer ließen sich die Vorstellung der neuen Kandidaten um 19.05 Uhr nicht entgehen und bescherten RTL damit 17,1 Prozent Sehbeteiligung. Beim werberelevanten Publikum kam „Bauer sucht Frau“ sogar auf 20,1 Prozent bei 1,95 Millionen Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren.

Nach den liebeswütigen Bauern lief es für die Kölner dann nicht mehr so gut, sie rutschten mit „Transporter 3“ ins Mittelmaß ab. Für 3,26 Millionen Zuschauer ab drei Jahren war der Action-Streifen um 20.15 Uhr die erste Wahl, die Quote lag mit 9,6 Prozent nur noch im einstelligen Bereich. Auch die private Konkurrenz konnte mit ihrem Spielfilm-Angebot nur mäßig punkten. „Megamind“ bei Sat.1 kam nur auf 6,7 Prozent bei 2,28 Millionen Zuschauern, „Love and other Drugs – Nebenwirkung inklusive“ konnte bei ProSieben gerade einmal 2,13 Millionen Interessierte für sich begeistern, was einer Quote von 6,5 Prozent entsprach.
 
Der Tagessieg zur Primetime ging derweil an den neuen Wiener „Tatort“. Der ARD-Krimi „Unvergessen“ konnte 7,69 Millionen Fans vor die TV-Bildschirme locken, was dem öffentlich-rechtlichen Sender einen Marktanteil von sehr guten 22,3 Prozent einbrachte. Mit 2,18 Millionen und 16,2 Prozent holte sich der „Tatort“ auch beim jüngeren Publikum Gold und machte damit den Doppelsieg perfekt.
 
Das ZDF schickte dagegen den Krimi „Der Tote im Eis“ zu sehen, für den sich 4,13 Millionen Zuschauer ab drei Jahren begeistern konnten. Die Sehbeteiligung für das Zweite lag bei 12,2 Prozent. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum