TV-Quoten: RTL hat sich ausgetrixxt – Plasberg-Quiz dominiert

2
17
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Die Chancen, dass der Kölner Privatsender RTL seine moderne Robin-Hood-Variante „Die Trixxer“ in Serie schickt, sind nach schwachen Quoten für den Pilotfilm am Donnerstagabend nachhaltig gesunken.

Anzeige

Lediglich 4,0 Millionen Zuschauer im Gesamtpublikum ab drei Jahren entsprachen für das ambitionierte RTL-Projekt zur Primetime einer schwachen Sehbeteiligung von 12,2 Prozent und damit Rang 3 im abendlichen Quotenkonzert. Auf größeres Interesse stießen Frank Plasbergs zeitgleich ausgestrahlte Show „2011 – Das Quiz“ im Ersten, die mit Werten von 6,38 Millionen und 20,9 Prozent auch den engsten Verfolger, den ZDF-Spielfilm „State Of Play – Der Stand der Dinge“ mit Russell Crowe und Ben Affleck (4,19 Millionen/12,8 Prozent) deutlich deklassierte.

Gut lief es auch für den Privatsender Sat.1, bei dem 3,05 Millionen verspielte Filmfans Johnny Depp bei seinem Abenteuer um „Charlie und die Schokoldadenfabrik“ begleiteten und dem Sender eine Sehbeteiligung von 9,5 Prozent bescherten. Stark nachgefragt war außerdem die Wintersport-Berichterstattung im Ersten. Der Biathlon auf Schalke lockte gegen 18 Uhr 3,37 Millionen (14,5 Prozent) auf die Lopie, die vorangegangene Qualifikation zum Auftaktspringen der Vierschanzentournee immerhin 3,08 Millionen (18,7 Prozent).
 
Beim jüngeren Publikum lief es für die RTL-„Trixxer“ ein wenig besser. 1,92 Millionen Zuschauer sicherten dem Sender immerhin Rang 2 in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen hinter dem hauseigenen Serien-Dauerbrenner „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (2,38 Millionen/23,5 Prozent). Mit 15,1 Prozent blieb der actionreiche 90-Minüter trotzdem klar unter dem Senderschnitt von 18,5 Prozent. 
 
Neben dem Sat.1-Film (1,83 Millionen/14,5 Prozent) hinterließ auch der „TV total“-Jahresrückblick auf ProSieben mit 1,65 Millionen Zuschauern (13,0 Prozent) eine Duftmarke zur Primetime. Im Gesamtpublikum entschieden sich allerdings nur 2,03 Millionen (6,3 Prozent) für Stefan Raab als Begleiter ihres Fernsehabends. [rh]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

2 Kommentare im Forum

  1. AW: TV-Quoten: RTL hat sich ausgetrixxt - Plasberg-Quiz dominiert RTL war der Sender der früher noch andere TV Inhalte als Castingshows hatte , richtig ? Kein Wunder also das ich mir da nichts mehr anschaue was da läuft denn sonst kann man dem Castingshowgedrisse nicht entgehen da es nahezu allgegenwärtig ist. RTL wurde von mir daher auf einen Programmplatz verschoben bei dem ich selten beim Zappen hängen bleibe, außerdem schaue ich mir lieber HD Inhalte an und bei RTL werden diese bekannterweise vor dem Zuschauer wegverschlüsselt.
  2. AW: TV-Quoten: RTL hat sich ausgetrixxt - Plasberg-Quiz dominiert MIB jeder hat seinen eigenen Geschmack. Ich schaue gerne RTL weil es mir mehr bietet als die ÖRs bei RTL griegst du nicht nur Castingshows auch tolle Serien wie Bauer sucht Frau, Ich bin Boes, Rach der Restaurantkritiker gut Mitten im Leben guck ich jetzt nicht und ich finde DSDS oder Das Supertalent besser als dieses The Voice of Germany. RTL als schrott zu bezeichen kann ich nur teilweise zustimmen.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum