TV-Quoten: RTL holt Tagessieg mit Jauch und „Undercover Boss“

0
16
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

6,3 Millionen schalteten am Montag die neueste Folge von „Wer wird Millionär?“ ein. Günther Jauchs Quiz-Show war damit erneut das Maß aller Dinge und verhalf mit 18,6 Prozent Marktanteil auch der nachfolgenden Doku-Soap „Undercover Boss“ zu einem exzellenten Quoten-Ergebnis.

Beachtliche 18,4 Prozent erreichte das Format um 21.15 Uhr mit 5,83 Millionen Zuschauern insgesamt. Noch besser lief es jedoch in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen. Dort erzielte „Undercover Boss“ auf RTL den Tagessieg mit hervorragenden 22,7 Prozent Marktanteil (2,86 Millionen Zuschauer). Jauch hingegen erreichte nur 2,01 Millionen der jüngeren Zuschauer (15,3 Prozent).
 
Auch mit der Vorabend-Seifenoper „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ punktete RTL erneut bei den 14- bis 49-Jährigen und lockte 2,12 Millionen von ihnen vor die Mattscheibe (20 Prozent). Einzig Sat.1 konnte RTLs Dominanz in der werberelevanten Zielgruppe mit guten Einschaltquoten für „Der letzte Bulle“ brechen. 2,05 Millionen junge Zuschauer mit 15,6 Prozent Marktanteil sicherten der Krimi-Serie den dritten Platz.

Weit abgeschlagen folgte der aufwendig produzierte ZDF-Fernsehfilm „München 72 – Das Attentat“ mit 4,22 Millionen Zuschauern insgesamt (12,6 Prozent) und 1,37 Millionen bei den 14- bis 49-Jährigen (10,5 Prozent). Da hatte sich die Produktionsfirma Teamworx sicherlich mehr erwartet.
 
Das Dino-Drama „Terra Nova“ hingegen feierte eine kleine Wiederauferstehung und erreichte mit 1,68 Millionen Zuschauern (12,8 Prozent MA) den sechsten Platz in der jungen Zielgruppe. Auch Thomas Gottschalk sah wieder etwas Hoffnung in der Vorabend-„Todeszone“ und erreichte mit insgesamt 1,41 Millionen Zuschauern (5,2 Prozent MA) den besten Wert seit drei Wochen. Die Show wird momentan umgebaut, um wieder mehr Interesse zu wecken (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete).
 
„Die Wollnys“ auf RTL2 schafften es mit 1,18 Millionen Zuschauern und 9,0 Prozent Marktanteil immerhin auf Platz 13 bei der jungen Zielgruppe, gefolgt von „CSI: NY“ auf Vox mit 1,11 Millionen 14- bis 49-Jährigen (8,4 Prozent). „Criminal Intent “ wollten im Anschluss 1,07 Millionen sehen (8,6 Prozent). Die ARD erreichte mit der zweiten Folge von „Die großen Wanderungen“ einen Anteil von 9,1 Prozent im Gesamtpublikum (3,10 Millionen Zuschauer). [sv]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum