TV-Quoten: RTL punktet mit Wallraff-Reportage

6
10
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Paketzusteller haben wahrlich nicht immer den leichtesten Job. Unter welchen Bedingungen die Angestellten von GLS arbeiten müssen, hat nun Günter Wallraff in seiner RTL-Reportage aufgedeckt.Damit hatte der Kölner Privatsender am Mittwochabend vor allem bei den Werberelevanten Erfolg.

1,67 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren wollten „Günter Wallraff deckt auf!“ nicht verpassen und brachten RTL damit einen Marktanteil von 14,6 Prozent ein. Damit liegt der Sender zwar unter seinem Schnitt, doch es reichte für den Tagessieg im jüngeren Publikum. Insgesamt entschieden sich 2,95 Millionen (15,9 Prozent) für die Sendung mit dem Undercover-Reporter. Schwach präsentierte sich der Privatsender dagegen zur Primetime. Die neueste Ausgabe der RTL-Show „Typisch Frau – Typisch Mann“ mit Dieter Nuhr wollten lediglich 2,37 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (8,7 Prozent) sehen.

Dagegen punktete das Zweite mit Wissen. „Die Quizshow mit Jörg Pilawa“ lockte 4,35 Millionen vor die TV-Bildschirme, was dem öffentlich-rechtlichen Sender nicht nur eine Sehbeteiligung von 15,6 Prozent, sondern auch den Tagessieg im Gesamtpublikum einbrachte. Die Konkurrenz von der ARD setzte dagegen auf das Spielfilm-Drama „Unter Nachbarn“ und begeisterte 3,51 Millionen Zuschauer (12,6 Prozent).

Sat.1 schickte die Komödie „Ein Mann für alle Unfälle“ ins Rennen um die Gunst der Zuschauer und konnte immerhin 1,92 Millionen (6,9 Prozent) von sich überzeugen. Aus dem jüngeren Publikum schalteten 1,27 Millionen (11,7 Prozent) zu Sat.1.

Derweil setzte Vox am Mittwochabend auf sein eingespieltes Ermittlerteam. Für „Rizzoli & Isles“ entschieden sich insgesamt 2,14 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (7,9 Prozent). Die neue Folge von „The Closer“ animierte im Anschluss 1,95 Millionen (6,8 Prozent) zum Einschalten.

Für die werberelevante Zielgruppe bot aber der Serienabend auf ProSieben die eheste Alternative zum RTL-Progemm. Bei „Grey’s Anatomy“ saßen 1,57 Millionen junge Zuschauer (14,9 Prozent) vor den TV-Bildschirmen, Bestwert für die aktuelle Staffel. „Private Practice“ konnte 1,38 Millionen Fans (12,0 Prozent) von sich überzeugen. Die beiden Episoden von „How I Met Your Mother“ sahen 1,14 Millionen (11,8 Prozent) und 1,02 Millionen (13,0 Prozent). [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

6 Kommentare im Forum

  1. AW: TV-Quoten: RTL punktet mit Wallraff-Reportage Die Sendung hätte mich zwar interessiert, trotzdem schauhe ich mir deshalb noch lange nicht das SD Bild von RTL an.
  2. AW: TV-Quoten: RTL punktet mit Wallraff-Reportage Hab die Sendung zwar nicht gesehen, glaube aber kaum, dass es dort viele neue Erkenntnisse gab. Jedenfalls bestätigen sämtliche Artikel, die ich darüber las, meine Vermutung. Dass die Kuriere bei GLS ganz arme Schweine sind ist nun wirklich keine Neuigkeit. Das kann man auf jeden Paketdienst 1:1 übertragen. Denn auch auch bei DHL, Hermes, oder wie sie alle heißen, sieht es für viele auch nicht unbedingt besser aus.
  3. AW: TV-Quoten: RTL punktet mit Wallraff-Reportage Dann hol dir doch die HD Option bei UM
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum