TV-Quoten: RTL2 und die ARD auf Rekordjagd

5
10
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Am Dienstagabend wurden im deutschen TV-Programm wieder zwei neue Rekorde aufgestellt, doch nur einer bot Grund zum Jubel. Während „Gottschalk Live“ erneut einen Tiefstwert erreichte, triumphierte die RTL2-Soap „Berlin – Tag und Nacht“ mit einem neuen Zuschauerrekord.

Für die RTL2-Soap „Berlin – Tag und Nacht“ geht es beständig bergauf. Am Dienstag wollten 0,97 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren die neueste Episode der Vorabendserie nicht verpassen und bescherten dem Privatsender einen Marktanteil von 12,4 Prozent. Damit erreicht „Berlin – Tag und Nacht“ einen neuen Rekord. Keinen Grund zur Freude hatte dagegen Entertainer Thomas Gottschalk. Bevor sein Vorabendtalk „Gottschalk Live“ endgültig eingestellt wird, holte er sich noch einen neuen Negativrekord: insgesamt schalteten nur 0,91 Millionen Zuschauer am Dienstag ein.

Dominanter zeigte sich die ARD dagegen in der Primetime. Mit einer neuen Folge von „Der Dicke“ lockte der öffentlich-rechtliche Sender 5,94 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (19,2 Prozent) vor die Fernsehbildschirme. Noch besser lief es im Anschluss für „In aller Freundschaft“. Insgesamt entschieden sich 6,36 Millionen für die ARD-Fernsehserie und verschafften dem Sender damit nicht nur einen Quotenanteil von 20,1 Prozent, sondern auch den Tagessieg im Gesamtpublikum. Das Magazin „Report München“ fesselte im Anschluss noch 3,86 Millionen (13,8 Prozent) an die Bildschirme.

Auch bei den Jüngeren war das ARD-Programm am Dienstagabend eine Option: 0,96 Millionen (8,4 Prozent) verfolgten „Der Dicke“ und immerhin 1,19 Millionen (9,6 Prozent) wollten „In aller Freundschaft“ nicht verpassen.

Klarer Favorit beim jüngeren Publikum waren allerdings die Serien auf RTL. Chefermittler Horatio Caine und sein Team vom „CSI: Miami“ animierte 2,16 Millionen Zuschauer aus der werberelevanten Zielgruppe zum Einschalten und brachte dem Kölner Privatsender damit 18,8 Prozent Marktanteil und die Spitzenreiterposition bei den Jüngeren ein. Insgesamt ferfolgten 3,85 Millionen (12,5 Prozent) die Ermittlungsarbeiten im sonnigen Florida. Kultarzt „Dr. House“ unterhielt mit seiner zynisch-egozentrischen Art im Anschluss 2,99 Millionen Zuschauer (9,9 Prozent), davon 1,95 Millionen zwischen 14 und 49 Jahren (16,2 Prozent).

Punkten konnte bei den Werberelevanten auch der Serienabend auf ProSieben. Nachdem „Two And A Half Men“ in den vergangenen Wochen immer wieder mit schwächelnden Zuschauerzahlen zu kämpfen hatte, kletterte die Serie von Chuck Lorre nun ein deutliches Stück auf der Quotenleiter nach oben. 1,60 Millionen (13,6 Prozent) und 1,44 Millionen Fans (11,6 Prozent) schalteten die beiden Folgen ein. Damit kann ProSieben zumindest ein kleines Plus verzeichnen.

Für „The Big Bang Theory“ entschieden sich 1,52 Millionen Nerdfreunde (14,9 Prozent) und die beiden „Simpsons“-Folgen lockten 1,39 Millionen (11,4 Prozent) und 1,24 Millionen (11,3 Prozent) vor die TV-Geräte. Der Sat.1-Krimi „Verfolgt – Der kleine Zeuge“ übte auf 2,90 Millionen Zuschauer (9,6 Prozent), davon 1,17 Millionen Werberelevante (10,0 Prozent) , die größte Anziehung aus.

Der Privatsender Vox schickte am Dienstagabend den „V.I.P Hundeprofi“ ins Rennen um die Gunst der Zuschauer. Immerhin 0,98 Millionen Zuschauer aus der werberlevenaten Zielgruppe (8,4 Prozent) wollten sich beim vermeintlichen Profi ein paar Tricks abschauen. Die „Teenie-Mütter – Wenn Kinder Kinder kriegen“  schafften mit 0,93 Millionen Zuschauern und 8,2 Prozent Sebeteiligung noch knapp den Spung in die Top 20 der werberelevanten Zielgruppe.

Während die ARD, abgesehen von Gottschalk, eigentlich recht zufrieden sein dürfte, lief es bei der Konkurrenz vom ZDF dagegen nicht wirklich rund. „Neues aus der Anstalt“ verfolgten zwar 2,92 Millionen Satirefreunde (13,6 Prozent), doch die Primetime-Doku „Deutschland – Deine Flüsse“ blieb mit 2,3 Millionen Zuschauern und einer Sehbeteiligung von 7,5 Prozent im einstelligen Bereich stecken. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

5 Kommentare im Forum

  1. AW: TV-Quoten: RTL2 und die ARD auf Rekordjagd Wer sich so etwas ansieht der klaut bestimmt auch kleinen Kindern den Kaugummi aus dem Mund .
  2. AW: TV-Quoten: RTL2 und die ARD auf Rekordjagd Ja , der Hacken ist aber , da werden die Quoten von allen 14 Sender zusammengezählt .
  3. AW: TV-Quoten: RTL2 und die ARD auf Rekordjagd ... und das, obwohl das entscheidende Play-Off-Finalspiel der DEL stattfand, das 1.HF in der CL, die Snooker-WM, ... , ich hätte am Dienstag eigentlich 3 TV-Geräte benötigt Da bin ich doch sehr froh, dass ich 'Sky' abonniert habe und somit nicht Anteil an solchen (eher traurigen) Zuschauerrekorden habe.
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum