TV-Quoten: Sat.1 mit schwarzem Mittwoch

0
10
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Mit einer Dokumentation von RTL-Chefredakteur über die soziale Ungerechtigkeit in Deutschland konnte RTL am Mittwochabend gute Quoten erzielen. Die stärksten Zuschauerzahlen hatten die Öffentlich-Rechtlichen – für Sat.1 war es jedoch ein extrem schlechter Tag.

Den Tagessieg konnte sich am Mittwoch das ZDF mit „Aktenzeichen XY… ungelöst“ sichern. Insgesamt 5,74 Millionen Zuschauer sahen die Fahndungs-Sendung um 20.15 Uhr und bescherten dem Zweiten einen Marktanteil von starken 19,0 Prozent. Ebenfalls zur Primetime konnte das Drama „Jahr des Drachen“ für die ARD gute Werte holen. Mit 4,12 Millionen Zuschauern erreichte das Erste einen guten Marktanteil von 13,6 Prozent erreichen. Gerade so kam auch RTL um 20.15 über die Zehn-Prozent-Marke: „Christopher Posch – Ich kämpfe für Ihr Recht“ konnte mit 3,06 Millionen Zuschauern zur Primetime 10,1 Prozent erreichen und blieb so nur ganz knapp im zweistelligen Bereich.

Besser lief es für den Kölner Sender aber im Anschluss mit einer Dokumentation von RTL-Chefredakteur Peter Kloeppel. „Armes Deutschland, reiches Deutschland“ stellte die sozialen Unterschiede in der deutschen Bevölkerung eindrucksvoll und nachvollziehbar dar und konnte so neben einem Quotenanstieg im Vergleich zur vorangegangenen Sendung (3,3 Millionen Zuschauer bei 11,6 Prozent Marktanteil) auch den Tagessieg in der werberelevanten Zielgruppe der 14-bis-49-jährigen holen. Von den jüngeren Zuschauern wurden 1,75 Millionen zum Einschalten bewegt, was einer Quote von 15,2 Prozent entsprach.
 
Eine herbe Schlappe musste am Mittwochabend der Sender Sat.1 hinnehmen. Die Wiederholung des Spielfilms „Die Säulen der Erde“, der 2010 noch überragend gelaufen war, konnte nur auf begrenztes Interesse stoßen. Entsprechend schlecht fiel auch die Quote für den Sender aus: Mit 1,93 Millionen Zuschauern erreichte Sat.1 zur Primetime schwache 6,6 Prozent Marktanteil. auch der Tagesmarktanteil war am Mittwoch mit nur 7,8 Prozent weit unter dem Sender-Schnitt. [hjv]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum