TV-Quoten: Superstar und Superhirn am Samstag fast gleichauf

2
16
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Superstar oder Superhirn, Bohlen oder Pilawa: Die Sendungen „Deutschland sucht den Superstar“ auf RTL und „Deutschlands Superhirn“ im ZDF lieferten sich am Samstag zur Hauptsendezeit ab 20.15 Uhr ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Für die außergewöhnlichen Fähigkeiten der Kandidaten in der Show mit Jörg Pilawa interessierten sich 4,47 Millionen Zuschauer (Marktanteil 14,7 Prozent).

4,44 Millionen verfolgten lieber „DSDS“ und die launigen Sprüche von Dieter Bohlen, was über den gesamten Zeitraum der Sendung einem Marktanteil von 15,0 Prozent entsprach.
 
3,67 Millionen Zuschauer (Marktanteil 11,8 Prozent) folgten Michael Harles in der ARD in „Melodien der Berge“ auf eine musikalische Reise durch Österreich. Die Heldentaten von Chamäleon „Rango“ in der Animationskomödie auf Sat.1 fesselten 3,19 Millionen große und kleine Fernsehzuschauer (Marktanteil 10,4 Prozent). [dpa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: TV-Quoten: Superstar und Superhirn am Samstag fast gleichauf Heute werden wohl nur noch Super-Duper-Hyper-Mega-Leute gesucht und da nehmen sich sowohl der ÖRR als auch die Privaten nix.
  2. AW: TV-Quoten: Superstar und Superhirn am Samstag fast gleichauf Superstar, Superhirn...und Supernase Gottschalk gab's erst heute bei Günther Jauch ! Mal sehen wann Gottschalk endlich wieder eine Samstagabend-Show bekommt, der BR will ja nicht und der WDR kann's nicht...
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum