TV-Quoten: Tagessieg für ZDF-Krimi „Kein Entkommen“

0
22
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Das ZDF-Drama „Kein Entkommen“ versammelte am Montagabend die meisten Zuschauer vor dem Fernseher. Bei den jüngeren Zuschauern hatte dagegen ganz klar „The Big Bang Theory“ die Nase vorn, gefolgt vom „Jenke-Experiment“.

Anzeige

Mit dem Gesellschaftsdrama „Kein Entkommen“ landete der Mainzer Sender ZDF den Tagessieg im Gesamtpublikum. 5,71 Millionen Zuschauer wählten den deutschen Film mit Anja Kling zu ihrer Nummer eins. Der Marktanteil lag damit bei 17,3 Prozent. Immerhin 3,21 Millionen (Sehbeteiligung 12,5 Prozent) verfolgten im Anschluss eine Spezialausgabe von „Maybrit Illner“ zum Thema Jugendgewalt und ihre Sanktionen. Auch das ZDF-Vorabendprogramm mit „SOKO 5113“ und den „heute“-Nachrichte war mit 3,95 Millionen und 3,75 Millionen Zuschauern erfolgreich und erreichte jeweils einen Marktanteil von 20,4 beziehungsweise 15,5 Prozent.

5,57 Millionen Quizfans verschafften zudem auch „Wer wird Millionär?“ auf RTL eine zufrieden stellende Quote von 16,8 Prozent. Auch vom nachfolgenden „Jenke-Experiment“, in dem sich RTL-Moderator Jenke von Wilmsdorf in das Leben eines Rollstuhlfahrers hineinversetzte, fühlten sich die RTL-Zuschauer gut unterhalten und belohnten den Sender mit einem Marktanteil von 12,1 Prozent bei 3,68 Millionen Interessenten ab drei Jahren. Die Sehbeteiligung bei dem für die Werbung relevanten Publikum lag bei ganzen 18 Prozent.
 
Ebenfalls äußerst erfolgreich verabschiedeten sich die Jungs von „The Big Band Theory“ auf ProSieben in die verfrühte Sommerpause. Mit 2,18 Millionen Zuschauern in der Zielgruppe der 14 bis 49-Jährigen und einem Marktanteil von 17,3 Prozent bescherten Sheldon Cooper und Co. dem Unterhaltungssender den Tagessieg am Montagabend. Klagen konnte der Privatsender auch im Anschluss nicht: „Circus Halligalli“ waren für 1,12 Millionen (Marktanteil 13,7 Prozent) junge Zuschauer Pflicht. „TV total“ kam auf 780 000 Fans und auf 15,3 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe. Mit weniger Interesse wurde das Ermittlerteam von „Hawaii-Five-O“ auf Sat.1 verfolgt. Hier schalteten lediglich 1,24 Millionen aus dem jüngeren Publikum ein und bescherten dem Sender einen Marktanteil von 10,1 Prozent.
 
Wieder einmal souverän dabei war auch die ARD mit der „Tagesschau“ um 20.00 Uhr. 5,32 Millionen Zuschauern und verschafften dem Sender eine Quote von 17,3 Prozent. Immerhin noch 4,34 Millionen Interessierte schauten sich anschließend den „Brennpunkt“ zum Flug MH370 an. Im eigentlichen Primetime-Programm ließen sich letztlich dann noch 3,56 Millionen in die „Wildnis Nordamerikas“ entführen. Die Quote lag bei 10,7 Prozent. Hier lag der Anteil der für die Werbung relevanten Zielgruppe mit 0,66 Millionen allerdings bei gerade einmal 5,3 Prozent.

[lb]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum