TV-Quoten: „Tatort“ bleibt trotz Sommerpause Spitzenreiter

2
10
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Mit dem zweiten Anlauf der Schweizer „Tatort“-Kommissare hatte sich sich die ARD-Erfolgsreihe in die Sommerpause verabschiedet. Nichtsdestotrotz bleibt am Sonntagabend „Tatort“-Zeit: Mit der Wiederholung von „Schlafende Hunde“ aus Bremen sicherte sich das Format souverän den Tagessieg.

Selbst wenn der Täter vielen Zuschauern schon bekannt war animierte der Bremer „Tatort“ am Sonntagabend 8,06 Millionen Zuschauer zum Einschalten und bescherte der ARD eine Sehbeteiligung von 22,7 Prozent – und das für eine Wiederholung. Mit einem solchen Ergebnis konnte manche Erstausstrahlung nicht mithalten. Aus der werberelevanten Zielgruppe entschieden sich 2,56 Millionen 14- bis 49-Jährige (17,5 Prozent) für die ARD.

Damit hatte der Sender bei den Jüngeren aber nur knapp die Nase vorn, denn die Konkurrenz von RTL war dem Format ganz dicht auf den Fersen. 2,55 Millionen wollten die Komödie „Nie wieder Sex mit dem Ex“ nicht verpassen und brachten RTL dank der längeren Sendezeit einen Marktanteil von 17,8 Prozent ein. Im Gesamtpublikum entschieden sich 3,24 Millionen (9,5 Prozent) für den Spielfilm.

Wer am Sonntagabend nicht auf Krimi, sondern auf Romantik setzen wollte, wählte das Programmangebot des ZDF. Die Liebesgeschichte von „Katie Fforde: Eine Liebe in den Highlands“ lockte 5,98 Millionen Zuschauer (16,9 Prozent) vor die TV-Bildschirme. Die Reportage über „Das diamantene Jubiläum“ der Queen verfolgten im Anschluss noch 3,84 Millionen royale Fans (12,6 Prozent). Die Übertragung der großen Schiffsparade in London bei der ARD („Ein Fest für die Queen“) ließen sich bereits am Nachmittag 3,92 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (20,3 Prozent) nicht entgehen.

Wie die ARD setzte auch der Privatsender Sat.1 am Sonntagabend auf seine bewährten Kriminalbeamten. Die drei Episoden von „Navy CSI“ verfolgten 2,86 Millionen (8,5 Prozent), 2,84 Millionen (11,8 Prozent) und 2,56 Millionen Zuschauer (7,3 Prozent).  Derweil schickte ProSieben intergalaktische Helden ins Rennen um die Gunst der Zuschauer. Die Crew von „Star Trek“ begeisterte 2,84 Millionen TV-Zuschauer (8,6 Prozent) und schaffte damit knapp den Sprung in die Top 20 des Gesamtpublikums. Bei den Werberelevanten holte sich der Privatsender mit 2,03 Millionen Umworbenen und 14,6 Prozent Rang drei.

Aus der zweiten Privat-TV-Liga konnte einzig Vox bei den Werberelevanten punkten. Bei der neuen Ausgabe der „Promi Kocharena“ wollten sich 0,95 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren (7,1 Prozent) noch ein paar Tricks für die heimische Küche abschauen. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: TV-Quoten: "Tatort" bleibt trotz Sommerpause Spitzenreiter Über 8 Millionen Zuschauer bei einer zwei Jahre alten Wiederholung. Wer hätte das gedacht. Eigentlich bräuchte man ein paar Jahre nichts Neues produzieren. Fällt niemandem auf und die Quoten stimmen trotzdem.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum