TV-Quoten: „Tatort“ mit erfolgreichem Saison-Auftakt

17
11
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der „Tatort“ ist aus der Sommerpause zurück und hat auch direkt bewiesen, dass im am Sonntagabend keiner das Wasser reichen kann. „Krieg der Welten“ war dem Krimi in der Zielgruppe aber durchaus dicht auf den Fersen.

Nach rund zwei Monaten der Abstinenz hat sich Deutschlands beliebteste Krimi-Reihe endlich aus der Sommerpause zurückgemeldet. Am Sonntag stand der erste neue „Tatort“ der Saison auf dem ARD-Programm  – und der hat der Konkurrenz gleich wieder gezeigt, wer der Chef im sonntäglichen TV-Ring ist. Mit der Folge „Geburtstagskind“ (DF-Kritik) haben die Schweizer Ermittler aus Luzern die neue Saison eröffnet und durften sich dabei über 8,00 Millionen Zuschauer freuen. Die Quote lag bei 24,9 Prozent. Damit war der „Tatort“ die mit abstand beliebteste Sendung des Abends.

Auch bei den Werberelevanten lag der Krimi vorn. 2,18 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren bescherten dem Ersten auch hier den Tagessieg. Der Marktanteil lag bei 17,6 Prozent.
 
Der Vorsprung des „Tatort“ zum Zweitplatzierten war in der Zielgruppe aber deutlich kleiner, als im Gesamtpublikum. Denn „Krieg der Welten“ war dem Krimi dicht auf den Fersen. Der Spielfilm kam bei ProSieben auf 1,96 Millionen Zuschauer und 16,6 Prozent. Insgesamt erreichte das Primetime-Angebot des Privatsenders 9,3 Prozent bei 2,79 Millionen Interessierten. „Priest“ erreichte im Anschluss noch 1,09 Millionen Zuschauer (17,1 Prozent) aus dem jüngeren Publikum.
 
Im Gesamtpublikum folgte auf den „Tatort“ zunächst das ZDF mit „Rosamunde Pilcher: Gezeiten der Liebe“. Der Film erreichte um 20.15 Uhr 5,45 Millionen Zuschauer ab drei Jahren und bescherte dem öffentlich-rechtlichen Sender damit eine Sehbeteiligung von 17,0 Prozent. „Lewis“ begeisterte zur späteren Stunde noch 2,26 Millionen Zuschauer (10,8 Prozent).
 
Ebenfalls vorn mit dabei war am Sonntagabend Sat.1. Die neue Folge „Navy CIS“ lockte zur Primetime 3,54 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme, die Quote lag bei guten 11,2 Prozent. „Navy CIS: L.A.“ kam eine Stunde später noch auf 10,4 Prozent bei 3,18 Millionen Interessenten. Auch in der Zielgruppe lief es für die US-Serien gut: „Navy CIS“ erreichte mit 1,9 Millionen (15,6 Prozent) den dritten Platz, „Navy CIS: L.A.“ konnte 13,0 Prozent bei 1,58 Millionen Zuschauern verbuchen.
 
Dazwischen schob sich RTL mit dem Spielfilm „Kill the Boss“, für den sich am Sonntagabend 1,68 Millionen Zuschauer aus der werberelevanten Zielgruppe entschieden. Die Quote lag bei 13,7 Prozent. Insgesamt erreichte die Komödie 2,32 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (7,3 Prozent). Damit mussten sich die Kölner sowohl im Gesamtpublikum als auch in der Zielgruppe der privaten Konkurrenz von ProSieben und Sat.1 geschlagen geben. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

17 Kommentare im Forum

  1. AW: TV-Quoten: "Tatort" mit erfolgreichem Saison-Auftakt Na, habe ihn aufgezeichnet, werde ihn mir dann heute abend noch antun. Die Schweizer waren ja bisher sehr umstritten, sind bisher aber m.E. zu Unrecht so völlig runtergemacht worden. Bisher nix Besonderes aber doch solide. Den Ermittler mag ich auch ganz gern.
  2. AW: TV-Quoten: "Tatort" mit erfolgreichem Saison-Auftakt Na dann der Stiefvater war der Mörder ! frankkl
Alle Kommentare 17 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum