TV-Quoten: „Tatort“ räumt ab

15
9
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der Sonntagabend gehörte ganz klar den Kriminalbeamten des „Tatorts“. Die Krimiserie räumte beim Gesamtpublikum wieder einmal den Tagessieg ab. Dagegen verloren „Fluch der Karibik“ und „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (1)“ viele junge Zuschauer. Jung wie Alt begeisterten sich für die neue Folge des Tatorts aus München.

Wieder einmal räumte am Sonntagabend die ARD mit der Krimiserie „Tatort“ ab. Den Münchner „Tatort: Aus der Tiefe der Zeit“ schalteten zur Primetime 9,26 Millionen Zuschauer (26,1 Prozent) ein. Und auch die 14- bis 49-Jährigen interessierten sich für den Krimi. So gewann die ARD 2,95 Millionen junge Fernsehzuschauer mit einer Quote von 20,7 Prozent für die Sendung.

Die Spielfilme „Fluch der Karibik“ auf Pro Sieben und „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (1)“ auf RTL konnten demgegenüber nicht viele junge Leute zum Einschalten begeistern. RTL hatte aber mit dem Zauberschüler die Nase vorn. So entschieden sich 2,50 Millionen (19,7 Prozent) in der Primetime für „Harry Potter“.
 
Den Piratenfilm „Fluch der Karibik“  auf Pro Sieben schalteten dagegen um 20.15 Uhr nur 1,93 Millionen 14- bis 49-Jährige mit einem Marktanteil von 16,1 Prozent ein. Auch bei dem Gesamtpublikum lag RTL mit Harry Potter und3,70 Millionen Zuschauern sowie einer Quote von 11,9 Prozent vor dem Pro Sieben-Spielfilm.
 
Nach der ARD konnte das ZDF mit einem Drama punkten und landete am Abend beim Gesamtpublikum auf Platz zwei. Der Spielfilm „Das Paradies in uns“ erzählte eine Familientragödie wie der Sohn durch einen Surfunfall sein Leben verliert und so die Familie in Trauer versetzte. Das Drama lockte 4,98 Millionen (14,0 Prozent) vor die TV-Bildschirme. [sho]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

15 Kommentare im Forum

  1. ... sorry, aber der Tatort war ja mal 'n echtes Projekt. Zoom, Schwenk und Schitt. Multiscene und wat' weiß ich noch in einem MixUp wo das Timing nicht immer so richtig stimmte. Auch die Themen waren sehr verschoben. Das ständige NameDropping und rumgezeter haben an unseren Nerven gezerrt. .... ein unterdurchschnittlicher Sonntag Abend, von denen es in letzter Zeit viele gab ...
  2. AW: TV-Quoten: "Tatort" räumt ab Ist den Privaten mal wieder nur ne x-te Wiederholung eingefallen um die Werbung bei den unzähligen Werbepausen unterzubringen? Den Tatort gibts außerdem als Free TV in HD, bei den Privaten dagegen grottenschlechte SD Qualität.
  3. AW: TV-Quoten: "Tatort" räumt ab ... und warum sicherte sich RTL dann den Tagessieg beim Gesamtpublikum ? RTL erreichte beim Gesamtpublikum am Sonntag einen Marktanteil von 14,4 % und die ARD "nur" 12,1 %. Von den 9,26 Mio. Zuschaer, entfielen nur 2,95 Mio auf die werberelevante Zielgruppe der 14-49jährigen. In der Altersgruppe der 50 - 59jährigen sahen 2,29 Mio Zuschauer den Tatort. Die restlichen 4,02 Zuschauer dürfte zum größten Teil auf die Altergruppe ab 60 entfallen sein. Immerhin ein Quotenhit, bei dem mehr als 50% der Zuschauer der 14 - 59 jährigen Zielgruppe angehörten. I.d.R. sieht das anders aus ...
Alle Kommentare 15 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum