TV-Quoten: „Topmodels“ erstöckeln sich die Quoten-Krone

0
80
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Zum Abschloss schob sich Heidi Klums Laufstegparade erwartungsgemäß noch einmal nach ganz vorn – zumindest in der werberelevanten Zielgruppe. Dennoch blieb die finale Sendung ohne wirkliche Höhepunkte, ein Bild, das sich schon während der gesamten Staffel abzeichnete.

2,21 Millionen junge Modefreunde (11,9 Prozent) fieberten vor den TV-Bildschirmen mit, wer nach all den Wochen letztlich zu „Germany’s Next Topmodel“ gekürt wurde und bescherten ProSieben damit nicht nur eine Sehbeteiligung von 19,2 Prozent, sondern auch den deutlichen Tagessieg in der werberelevanten Zielgruppe. Insgesamt verfolgten 3,36 Millionen Zuschauer (11,9 Prozent) Luisas letzte Etappe auf ihrem Siegeszug. Für die diesjährige Staffel ein ganz passables Ergebnis, im Vergleich zu den vorherigen Jahren jedoch ein weiterer Rückschlag. 2011 begeisterten sich noch über 4 Millionen Zuschauer für das Finale.

Mehr überzeugten dagegen Maryl Streep und Alec Baldwin beim ZDF. Für die romantische Komödie „Wenn Liebe so einfach wäre“ entschieden sich ganze 4,18 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (14,0 Prozent), davon 1,24 Millionen (10,5 Prozent) aus dem jüngeren Publikum. Damit erkämpfte sich das Hollywood-Duo den Tagessieg im Gesamtpublikum. Ebenfalls stark zeigte sich am Donnerstagabend das „Star Quiz mit Kai Pflaume“ im Ersten. 3,90 Millionen (13,0 Prozent) wollten ihr Allgemeinwissen auf die Probe stellen.

Die Kommissare von „Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei“ konnten die Topmodels in dieser Woche nicht überholen. Mit 3,25 Millionen Zuschauern (11,1 Prozent) reihen sie sich im Gesamtpublikum eher im Mittelfeld ein. Im Ranking der Werberelevanten reichte es mit 1,74 Millionen begeisterten Fans (15,6 Prozent) vor den TV-Bildschirmen aber für die Silbermedaille.  Für „Lasko – Die Faust Gottes“ interessierten sich im Anschluss noch 2,55 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (8,5 Prozent).

Auch Sat.1 setzte am Donnerstagabend wieder auf Action und spannende Kriminalfälle. Lockte die erste Folge von „Criminal Minds“ nur 1,96 Millionen Zuschauer (6,7 Prozent) vor die Fernseher, legte die Zweite mit 2,36 Millionen (7,8 Prozent) sogar noch zu.

Für das jüngeren Publikum bot auch die zweite Privat-TV-Liga eine willkommene Alternative zum übrigen Programmangebot. Welche beiden Damen sich diese Woche beim RTL2-„Frauentausch“ die Klinke in die Hand gaben, verfolgten 1,03 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren (9,0 Prozent). Für immerhin 0,87 Millionen (7,4 Prozent) war der Spielfilm-Klassiker „Rocky Balboa“ auf Vox der Favorit des Tages. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert