TV-Quoten: ZDF mit ungelösten Kriminalfällen top

0
4
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der ZDF-Klassiker „Aktenzeichen XY…ungelöst“ hat am Mittwochabend erneut für reges Zuschauerinteresse gesorgt und dem ZDF den Tagessieg beim Gesamtpublikum eingebracht. RTL siegte bei den Jungen, zeigte sich aber dennoch quotenschwach.

Für die ungelösten Kriminalfälle des ZDF interessierten sich ab 20.15 Uhr 5,05 Millionen Zuschauer und damit 17,5 Prozent aller TV-Nutzer ab drei Jahren. Von den 14- bis 49-Jährigen begaben sich 1,28 Millionen auf Verbrechersuche und verschafften dem Sender im werberelevanten Markt einen Anteil von 11,8 Prozent. Auch am späteren Abend konnte der Mainzer Sender punkten. Das „heute journal“ verfolgten insgesamt 3,83 Millionen Interessierte, das „auslandsjournal“ 2,76 Millionen.

Die ARD begeisterte mit dem zur Primetime ausgestrahlten Drama „Rosannas Tochter“allerdings nur 3,27 Millionen Menschen, womit Das Erste eine eher schwache Sehbeteiligung von 11,4 einfuhr. Von den unter 50-Jährigen waren gar nur 4,5 Prozent dabei.
 
Bei den jungen TV-Konsumenten hatte RTL die Nase vorn, dennoch blieb die Freude verhalten. „Die Versicherungsdetektive“ lockten schwache 1,52 Millionen Umworbene vor die Bildschirme. Damit reichte es zwar zu Platz zwei im Tages-Ranking, allerdings nur zu einem Marktanteil von 9,6 Prozent. Insgesamt begleiteten die Schnüffler 2,74 Millionen Zuschauer (MA: 13,5 Prozent). Den Tagessieg fuhr RTL dank 1,73 Millionen junger TV-Nutzer mit „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ ein (MA: 22,1 Prozent).
 
Noch enttäuschter als über das Abschneiden der Detektive dürfte RTL über das Ergebnis von Dieter Nuhrs „Typisch Frau – Typische Mann“ sein. Für die Show interessierte sich ledliglich 1,11 Millionen Werberelevante (MA: 10,6) und 2,20 Millionen Zuschauer insgesamt (MA: 7,8 Prozent). Stark präsentierte sich hingegen „Stern TV“ mit 1,40 Millionen jungen Zuschauern und einem Marktanteil von 16,8 Prozent. Insgesamt waren 2,72 Millionen Interessierte und damit 14,4 Prozent des TV-Marktes dabei.
 
ProSieben punktete bei den Jüngeren erneut mit seinem Serienabend. Bei „Grey’s Anatomy – Die jungen Ärzte“ waren 1,29 Millionen unter 50-Jährige dabei, der „Private Practice“ statteten 1,20 Millionen Umworbene einen Besuch ab. Damit erreichte der Sender im werberelevanten Markt Quotenwerte von 12,3 und 10,6 Prozent. „How I Met Your Mother“ kam auf 9,6 und 10,4 Prozent.
 
Sat.1 und Kabel Eins versuchten hingegen, mit Spielfilmem Zuschauer vor die Bildschirme zu locken. Sat.1 begeisterte mit „Der Womanizer – Die Nacht der Ex-Freundinnen“ 1,89 Millionen Zuschauer, Kabel Eins mit dem Thriller „Die purpurnen Flüsse 2“ 2,39 Millionen Filmfans. Damit kamen die Sender bei allen TV-Konsumenten auf 11,4 und 9,0 Prozent. Bei den Jüngeren waren mit 1,89 Millionen bzw. 1,65 Millionen Zuschauern Werte von 6,7 und 5,8 Prozent drin. [rh]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum