TV-Quoten: ZDF punktet mit Fertigessen-Check

2
11
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Beim ZDF stand am Dienstagabend ein neuer Lebensmittel-Check auf dem Programm: Sternekoch Nelson Müller nahm diverse Fertiggerichte unter die Lupe und konnte damit vor allem beim jüngeren Publikum punkten. Bei den älteren Zuschauern sah es dagegen etwas mau aus.

Wie gut sind Fertiggerichte? Diese Frage stellte sich am Dienstagabend das ZDF und schickte Sternekoch Nelson Müller mit einem neuen Lebensmittel-Check auf Sendung. Anklang fand der Test dabei überraschend bei vielen jungen Zuschauern: 0,79 Millionen Werberelevante bescherten dem öffentlich-rechtlichen Sender eine in der Zielgruppe starke Sehbeteiligung von 9,6 Prozent. Insgesamt kamen die Fertiggerichte auf 2,62 Millionen Interessenten ab drei Jahren. Mit einer Quote von 10,8 Prozent dürfte das ZDF zwar zufrieden aber nur bedingt glücklich sein.

Spitzenreiter des Abends waren dagegen wieder einmal mehr die Serien der ARD. „Tierärztin Dr. Mertens“ lockte trotz gutem Wetter um 20.15 Uhr 4,62 Millionen Zuschauer vor die TV-Bildschirme und sicherte dem Ersten damit einen Marktanteil von 19,0 Prozent. „In aller Freundschaft“ setzte im Anschluss sogar noch einen drauf und kam auf 20,1 Prozent bei 5,11 Millionen Zuschauern ab drei Jahren.
 
Für RTL ging wie gewohnt „Bones – Die Knochenjägerin“ an den Start und begeisterte zur Primetime 2,65 Millionen Zuschauer, die Sehbeteiligung lag bei 10,9 Prozent. Mit der zweiten Folge legte die US-Serie dann sogar noch einmal zu und erreichte 3,05 Millionen Zuschauer und 12,3 Prozent. Bei der werberelevanten Zielgruppe war die Knochenjägerin mit 18,4 Prozent und 1,71 Millionen wieder einmal der Favorit des Tages.
 
Keinen Stich landen konnte dagegen Sat.1. Der Spielfilm „Barfuß bis zum Hals“ musste sich mit 1,61 Millionen Zuschauern und 6,6 Prozent Marktanteil zufrieden geben. Bei den 14- bis 49-Jährigen lief es mit 8,7 Prozent zumindest etwas besser. ProSieben konnte sich derweil wieder bei den Jüngeren behaupten. „2 Broke Girls“ kam auf maximal 1,17 Millionen Fans (12,7 Prozent), „Two and a half Men“ auf 1,11 Millionen (12,4 Prozent) und „Mike & Molly“ holten zur späteren Stunde in der Spitze 1,05 Millionen Zuschauer (14,9 Prozent) vor die TV-Bildschirme. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: TV-Quoten: ZDF punktet mit Fertigessen-Check *rechne* also 24,25 Mio. Leute zur Primetime vor der Glotze. Da geht der Tagessieg wohl auf den Grill
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum