TV-Quoten: ZDF triumphiert trotz Dortmunds Niederlage

8
8
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Für Dortmund war es ein bitterer Abend: Der BVB unterlag am Mittwochabend dem FC Arsenal und muss nun um den Einzug ins Achtelfinale der Champions League bangen. Das ZDF hatte aber trotzdem allen Grund zur Freude.

Statt frenetischem Jubel brach bei Borussia Dortmund am Mittwochabend eher die große Enttäuschung aus. Das Team von Trainer Jürgen Klopp verlor mit 0:1 das Rückspiel gegen den FC Arsenal in der Gruppenphase der Champions League. Während Bayern den Einzug ins Achtelfinale am Dienstag schon perfekt gemacht hat, muss der BVB nun um den begehrten Platz bangen. Beim übertragenden ZDF dürfte dagegen ordentlich gefeiert worden sein, denn das Champions-League-Spiel bescherte dem Sender neue Rekordquoten. Ganze 9,02 Millionen Fußball-Fans verfolgten das Spiel ab 20.45 Uhr vor den TV-Bildschirmen und bescherten dem Zweiten eine Quote von traumhaften 30,2 Prozent.

Auch im jüngeren Publikum war König Fußball nicht zu schlagen. 2,91 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren sorgten für eine Sehbeteiligung von 24,7 Prozent. Im Anschluss an die Live-Übertragung widmete sich das ZDF in Zusammenfassungen dann auch noch den anderen Partien des Spieltags. Das Duell Neapel gegen Marseille bekam mit 6,53 Millionen Zuschauern (30,3 Prozent) dabei noch die meiste Aufmerksamkeit.
 
Nach König Fußball kam auch diesmal erwartungsgemäß lange nichts, ehe sich mit der ARD der Zweitplatzierte einreihte. Der öffentlich-rechtliche Sender wartet am Mittwochabend mit dem Spielfilm „Unter Bauern“ und konnte immerhin stolze 4,00 Millionen Interessenten für sich gewinnen. Die Quote lag bei 12,7 Prozent. „Plusminus“ erreichte im Anschluss noch 8,3 Prozent bei 2,37 Millionen Zuschauern ab drei Jahren.
 
Unter den Privatsendern erwies sich derweil RTL als Zugpferd. „Christopher Posch – Ich kämpfe für Ihr Recht“ erreichte mit 3,60 Millionen Zuschauern das beste Ergebnis für die Kölner. Die Quote lag bei 11,5 Prozent. In der Zielgruppe brachte es der Anwalt auf 15,6 Prozent bei 1,84 Millionen Interessenten. „Raus aus den Schulden“ kam im Anschluss noch auf 3,31 Millionen Zuschauer ab drei Jahren und einen Marktanteil von 10,8 Prozent.
 
Ganz bitter wurde es derweil für die Konkurrenz von ProSieben, denn „Fashion Hero“ stürzte noch weiter ab. Gerade einmal 0,97 Millionen Zuschauer interessierten sich noch für die Mode-Show, die Quote sackte auf 3,2 Prozent zusammen. Selbst in der Zielgruppe war mit 5,5 Prozent kein Blumentopf zu gewinnen. Sat.1 kam mit „Leg Dich nicht mit Zohan an“ immerhin auf 8,1 Prozent bei 0,97 Millionen Zuschauern aus dem jüngeren Publikum. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

8 Kommentare im Forum

  1. AW: TV-Quoten: ZDF triumphiert trotz Dortmunds Niederlage Merkwürdige Überschrift. Ist in etwas so wie der Gedanke, wenn am Sonntag es auf der Kirmes regnet wird diese auf Samstag zurückverlegt. Also DF, auch mal das Hirn einschalten würde weiterhelfen. Die Überschrift hätte ja auch lauten können ZDF hatte gute Einschaltquoten bei Dortmunds CL Niederlage Das wäre das gleiche aber logischer und seriöser
  2. AW: TV-Quoten: ZDF triumphiert trotz Dortmunds Niederlage "Im Anschluss an die Live-Übertragung widmete sich das ZDF in Zusammenfassungen dann auch noch den anderen Partien des Spieltags. Das Duell Neapel gegen Marseille bekam mit 6,53 Millionen Zuschauern (30,3 Prozent) dabei noch die meiste Aufmerksamkeit." D.h. mit anderen Worten, das Spiel Chelsea - Schalke hatte weniger Millionen als Neapel - Marseille?!
  3. AW: TV-Quoten: ZDF triumphiert trotz Dortmunds Niederlage Mit ein Star holt mich hier raus werden auch solche Quoten erreicht bei weniger Investition... Sowas müssen die ÖR aber auch nicht bringen. Die ÖR sollen eben nicht nur nach der Quote schauen! Das ist eben nicht ihre Existenzberechtigung... Die CL könnte genauso bei den Privaten laufen...
Alle Kommentare 8 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum