TV-Quoten: ZDF versagt mit Spielzeug-Test

0
17
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Das ZDF wollte seine Zuschauer am Dienstagabend mit einem großen Spielzeug-Test begeistern, doch der Schuss ging nach hinten los. Sat.1 setzte dagegen auf „Die verbotene Frau“ – und wurde dafür belohnt.

Enttäuschende Bilanz für das ZDF: In der „ZDFzeit“-Doku „Wie gut ist unser Spielzeug?“ hat der öffentlich-rechtliche Sender am Dienstagabend allerlei Gegenstände aus eimischen Kinderzimmern unter die Lupe genommen. Punkten konnten die Mainzer damit aber nicht. Gerade einmal 1,59 Millionen Zuschauer ab drei Jahre interessierten sich für den Spielzeugtest im Zweiten, die Quote lag bei mageren 5,0 Prozent. Für „37 Grad: Samuel Koch – Das zweite Leben“ lief es im Anschluss dann schon wieder etwas besser. Die Sendung kam auf 10,1 Prozent Marktanteil bei 2,48 Millionen Interessenten.

Während das ZDF mit seinem Test mehr oder weniger unterging, räumten die ARD-Serien auf gewohntem Niveau ab. „Familie Dr. Kleist“ kam um 20.15 Uhr auf 5,17 Millionen Zuschauer vor den TV-Bildschirmen und einen Marktanteil von 16,2 Prozent. Die Ärzte aus „In aller Freundschaft“ lockten um kurz nach 21.00 Uhr dann sogar 5,55 Millionen treue Fans zur ARD und bescherte dem Sender eine Quote von 17,3 Prozent sowie den Tagessieg.
 
Auf einen guten Abend blickt auch Sat.1 zurück. Der Privatsender schickte Alexandra Neldel als „Die verbotene Frau“ ins Rennen um die Gunst der Zuschauer – und die war Sat.1 hold. Das Drama begeisterte insgesamt 3,25 Millionen Zuschauer ab drei Jahren und holte eine Quote von 10,4 Prozent. Damit setzte sich Sat.1 unter den privaten Programmen als Spitzenreiter durch. Auch in der Zielgruppe lief es für den Sender gut. Hier erreichte es mit 1,45 Millionen Werberelevanten für gute 12,5 Prozent.
 
Taggessieger im jüngeren Publikum war dagegen einmal mehr RTL mit „Bones – Die Knochenjägerin“. 1,62 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren ließen sich die neueste Episode der US-Serie nicht entgehen und bescherten den Kölnern eine Quote von 13,8 Prozent. Mit 1,45 Millionen und 12,5 Prozent reihte sich „CSI: Vegas“ direkt auf dem zweiten Rang ein. Insgesamt kam „Bones „auf 10,0 Prozent bei 3,08 Millionen Zuschauern. „CSI“ lag mit 3,0 Millionen und 9,4 Prozent leicht darunter.
 
Auch der Sitcom-Dienstag bei ProSieben fand in der Zielgruppe wieder seine Anhänger. Erfolgreichstes Format war dabei die zweite Folge „Two and a Half Men“, die um 20.40 Uhr an den Start ging. Die Episode animierte 1,37 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren zum Einschalten, die Quote lag bei 11,5 Prozent. Direkt dahinter reihten sich „2 Broke Girls“ ein, die mit 1,3 Millionen Fans auf 10,8 Prozent Sehbeteiligung kamen. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum