TV-Richter bereitet sich auf Wahlkampf vor

7
13
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der TV-Richter Alexander Hold von der Sat.1-Gerichtsshow tritt für die „Freien Wähler“ zur Wahl des Bundespräsidenten an. Jetzt bereitet er sich auf seinen Wahlkampf vor. Er will vor allem mit dem Thema innerer Sicherheit überzeugen.

Zumindest ist Alexander Hold kein Unbekannter: Bekannt wurde er durch seine Fernseh-Gerichtsshow „Richter Alexander Hold“ auf Sat.1, die zwischen 2001 und 2013 ausgestrahlt wurde. Das Richter-Amt scheint dem 54-Jährigen aber nicht hoch genug zu sein. Jetzt will der Jurist nämlich Bundespräsident werden und bereitet sich schon mal auf den Wahlkampf vor. Das gab die Partei „Freie Wähler“ bekannt, die den TV-Richter für sich ins Rennen um das höchste politische Amt der Bundesrepublik schickt.

„Wenn der Bundespräsident direkt vom Volk gewählt würde, käme Bundeskanzlerin Merkel mächtig ins Schwitzen – denn dann könnte die Wahl des nächsten Bundespräsidenten nicht in geheimen Koalitionsrunden ausgekartelt werden“, sagte Hold. Der Bundespräsident wird zwar nicht im Kartenspiel entschieden, sondern von der Bundesversammung gewählt. Die will der gebürtige Kemptner aber mit seinen Inhalten überzeugen. „Ich möchte das Vertrauen in die Stärke unserer Demokratie und unseres Rechtsstaates zurückgewinnen. Dabei will ich auch meine Erfahrungen aus Kommunalpolitik und Ehrenamt nutzen.“

Der Bundespräsident wird am 12. Februar 2017 gewählt. Amtsinhaber Joachim Gauck hatte bekannt gegeben, für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung zu stehen. Alexander Hold wurde vor allem durch die Sat.1-Sendung „Richter Alexander Hold“ bekannt, die zwischen 2001 und 2013 ausgestrahlt wurde. [km]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

7 Kommentare im Forum

  1. Ja, manchmal gibt es 2, einen den Mutti garnicht will und eine die sie nicht mag, dann aber sagt sie, shit, egal, nehmen wir den, den ich nicht mag.
  2. Wenn man als deutscher noch einen Grund gebraucht hat um in die Türkei auszuwandern, dann hat sich gerade einer gefunden.
Alle Kommentare 7 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum