Ulf Kirsten ärgert bei ProSieben ahnungslose Fußgänger

6
306
© ProSieben

Der ehemalige Stürmerstar zieht in der Öffentlichkeit beliebige Passanten auf und verbietet ihnen im Rahmen von „Mein bester Streich“ ganz willkürlich so allerlei. Dabei scheint der in den neunziger Jahren als Knipser in Leverkusen tätig gewesene Kirsten einen Heidenspaß zu haben.

Den Chef hat Ulf Kirsten früher auch auf dem Fußballplatz gerne gegeben. Doch der ehemalige Torjäger von Bayer Leverkusen strahlt auch außerhalb seines früheren Arbeitsplatzes reichlich Autorität aus. Für den Fernsender ProSieben hat der 54-Jährige für Späße mit versteckter Kamera in der Sendung „Mein bester Streich“ einen Chef der besonderen Art in der Leverkusener Innenstadt gegeben. 

Im schwarzen Anzug mit weißem Hemd und Sonnenbrille hat der ehemalige Nationalspieler Passanten auf die Schippe genommen und sie aufgefordert Bier statt Wasser zu trinken, keine Jogginghose zu tragen oder schneller durch die Fußgängerzone zu gehen. Die meisten Leute haben die Anweisungen befolgt, selbst eine motorisierte Polizeistreife. „Ich bin halt die geborene Autoritätsperson“, sagte Kirsten.

Wer sehen will, wie neckisch Ulf Kirsten mit den Leverkusener Passanten umspringt, kann seine Neugier hier ausleben.

Bildquelle:

  • besterstreich: ProSieben

6 Kommentare im Forum

  1. Der arme hat wohl seine Millionen schon verprasst, sonst würde er sich sicherlich für so einen Käse hergeben.
  2. Ich hab mal Google gefragt Mein bester Streich. Prominent & Reingelegt - Was Ulf Kirsten sagt, ist Gesetz! Gibt es echt Leute die das lustig finden ? Naja, mein Fall ist es nicht.
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum