USA: Fox News weiter auf dem Vormarsch

0
6
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der rechte US-Fernsehsender Fox News hat seine starke Marktposition in diesem Jahr ausgebaut. Der Nachrichtenkanal, der zum Imperium des Medienunternehmers Rupert Murdoch gehört, ist in den US-Kabelnetzen die Nummer eins.

Unter den Programmen der Nachrichtensender im US-Kabelfernsehen belegte Fox News, der zum News-Corp-Konzern gehört, alle zwölf ersten Plätze. An der Spitze lag nach Angaben der US-Marktforscher Nielsen das Format „The O`Reilly Factor“ mit im Schnitt 3,2 Millionen Zuschauern, gefolgt von „Hannity“ (2,3 Millionen) und „Glenn Beck“ (2,2 Millionen). Das erste Format eines anderen Senders war „Countdown with Keith Olbermann“ mit einer Million Zuschauern. 

Der Fox-News-Konkurrent im linken politischen Spektrum ist MSNBC. Die Show dieses liberalen Kanals kommentiert die politische Lage ähnlich schrill wie Fox News, allerdings mit anderen Vorzeichen. Der Nachrichtenkanal CNN, der das TV-Format vor Jahren begründete, rutschte zuletzt immer weiter ab. CNN taucht in der Nielsen-Studie erstmals auf Platz 18 auf. Die Show „Larry King Live“ holte durchschnittlich 672 000 Zuschauer. Der 77-jährige Altmeister des Nachrichtentalks hat allerdings vor wenigen Wochen seine TV-Karriere beendet. CNN hofft nun auf bessere Quoten mit seinem Nachfolger, dem Briten Piers Morgan. [mw]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

45 Kommentare im Forum

  1. AW: USA: Fox News weiter auf dem Vormarsch Irgendwie war Amerika mal ein Vorbild. Aber nachdem sie GWB gleich doppelt gewählt haben, denke ich anders über dieses Volk.
Alle Kommentare 45 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum