USA: Nachrichtensender CNN trennt sich von 50 Mitarbeitern

0
35
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der US-Nachrichtensender CNN hat sich von insgesamt 50 Mitarbeitern getrennt. Die Stellenstreichungen fanden in den Bereichen Nachrichtenproduktion, Fotojournalismus und Archivierung statt.

Anzeige

In einem internen Rundschreiben habe sich CNN-Vizepräsident Jack Womack für die Dienste bedankt, welche die entlassenen Mitarbeiter für den Nachrichtensender geleistet hätten. Das berichteten US-Medien am Samstagnachmittag (Ortszeit) unter Berufung auf das Rundschreiben des Managers.

Womack habe erklärte, die Gründe für die Stellenstreichungen. Selbst relativ preiswerte Fotokameras könnten heutzutage hochwertige Bilder liefern, hieß es. Deshalb sei es „effektiv und sinnvoll“, die Öffentlichkeit bei der Berichterstattung einzubeziehen. Das solle verstärkt über soziale Medien stattfinden, so der Vizepräsident. CNN bietet bereits jetzt Zuschauern die Möglichkeit, als „iReporter“ ihre persönlichen Stories der Öffentlichkeit zu präsentieren.
 
Auch im Bereich der Nachrichtenproduktion sei es aufgrund des technischen Fortschritts zu Entlassungen gekommen, hieß es weiter. Durch neue Software und eine Verbesserung der Arbeitsorganisation könnten aktuell mehrere Journalisten auf einfachere Weise ihre eigenen Beiträge schneiden und direkt veröffentlichen.
 
Weiterhin soll die Archivierung der CNN-Nachrichtenbeiträge in der US-Stadt Atlanta zentralisiert werden. Deshalb seien in der Niederlassung in Washington Stellen gestrichen worden. Das Archiv in New York soll demnächst komplett geschlossen werden. Womack wies aber darauf hin, dass entfallene Stellen in diesen Städten nach Atlanta verlagert würden. Schon in den kommenden Wochen soll das Personal in der südlichen US-Metropole aufgestockt werden.
 
Medienberichten zufolge seien die aktuellen Entlassungen das Resultat einer dreijährigen internen Untersuchung der Senderoganisation. [dm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum