Ute Brucker moderiert künftig Europamagazin im Ersten

0
12
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Baden-Baden – Vom kommenden Samstag an führt Ute Brucker (SWR) im Wechsel mit Rolf-Dieter Krause (WDR) durch das wöchentliche „Europamagazin“ im Ersten.

Brucker hatte bereits 2003, bevor sie als Leiterin des ARD-Studios in Madrid arbeitete, da Europamagazin moderiert. Ute Brucker wurde 1967 in Tübingen geboren. Nach dem Studium der Romanistik und Germanistik sammelte sie erste journalistische Erfahrungen im Landesstudio Tübingen des damaligen Südwestfunks (SWF). Nach Praktika in Frankreich und einem Volontariat in Baden-Baden wechselte sie 1995 zum Fernsehen.

Seit 1996 arbeitet Ute Brucker in der Redaktion Ausland des SWR Fernsehens. Sie produzierte in Europa, Nordafrika und im Nahen Osten Berichte für ARD- und SWR-Sendungen, darunter mehrfach als Korrespondenten-Vertreterin im Studio Kairo und während des Irak-Krieges 2003 als Reporterin in Bagdad und Jordanien. Von 2004 bis 2008 leitete sie das ARD-Studio Madrid. Neben dem ARD-„Europamagazin“ im Ersten präsentierte sie auch die SWR-Sendungen „Blickpunkt Europa“ und „Euro.Land“ (2001 bis 2002).

ARD-Korrespondenten und Reporter berichten jeden Samstag im „Europamagazin“ über politische Hintergründe und die Auswirkungen auf den Alltag der Europäer. Produziert wird die Sendung im wöchentlichen Wechsel vom Südwestrundfunk und dem Westdeutschen Rundfunk. [mth]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum