„Verbotene Liebe“ wird im Mai vorübergehend zur Webserie

0
8
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Wenn am 12. Mai die neue TV-Show zur Smartphone-App „Quizduell“ im Ersten startet, schauen „Verbotene Liebe“-Fans in die Röhre, da die Sendezeiten miteinander kollidieren. Die ARD schafft nun Abhilfe und verlegt die Soap derweil ins Internet.

Ab dem 12. Mai zwingt der Start der neuen TV-Show zur Smartphone-App „Quizduell“ mit Jörg Pilawa die beliebte Daily-Soap „Verbotene Liebe“ zu einer dreiwöchigen Sendepause – zumindest im Fernsehen. Um die Fans trotzdem bei der Stange zu halten, hat das Erste die Serie für den Zeitraum vom 12. bis zum 30. Mai ins Web verlegt. Dort wird die Story von „Verbotene Liebe“ unter dem Titel „Die längste Nacht von Königsbrunn“ weitererzählt.

In den dreiminütigen Episoden, die sich in der Küche im Schloss Königsbrunn der Familie von Lahnstein zutragen, treffen acht unterschiedliche Charaktere aufeinander, die die Nacht mit Flaschendrehen verbringen. Dabei kommen lang gehütete Familiengeheimnisse ans Licht. Auch einige Serien-Gesichter aus der Vergangenheit sollen zu sehen sein. Highlight des Web-Specials bildet die Live-Übertragung des Finales am 30. Mai, bei der die Zuschauer sogar die Möglichkeit erhalten, mitzuspielen und live mit ihren Lieblingscharakteren zu interagieren.
 
„Die längste Nacht von Königsbrunn“ wird ab dem 12. Mai 2014, montags bis freitags um 18.00 Uhr unter www.DasErste.de/liebe zu sehen sein. Unter dem Hashtag #vlmachtdurch können außerdem schon vor Webserien-Start Infos auf den gängigen Social Media Kanälen abgerufen werden.
 
Elke Kimmlinger, Redaktionsleiterin Programmredaktion WDR Media Group über das Projekt: „Eine TV-Serie im Netz weiterzuerzählen, hat es so in Deutschland noch nie gegeben. Es ist für uns alle eine spannende Aufgabe.“[das]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum