Verkaufe sich, wer kann: Vox sucht werktags die „Shopping Queen“

2
19
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Bei wem es zum Model, Popstar oder Koch nicht reicht oder an sonstigen medienwirksamen Talenten mangelt, der kann es jetzt mit Einkaufen versuchen. Vox sucht die „Shopping Queen“ und schickt fünf shoppingbegeisterte Kandidatinnen eine Woche lang mit der Kreditkarte auf die Pirsch.

Stardesigner Guido Maria Kretschmer führt durch das neue Format und soll jeweils am Ende der Woche mit „sympathisch-spitzer“ Zunge die neuen Outfits der Frauen bewerten, teilte der Sender am Mittwoch mit. Die fünf Kandidatinnen können sich mit einem Budget von 500 Euro innerhalb von einer Woche im Rahmen eines vorgegebenen Mottos nach Belieben neu einkleiden. Die Kandidatin mit dem besten Stil gewinnt.

Dabeitreffen in der Show jung und alt sowie unterschiedlichste Charaktere aufeinander. Täglich geht eine der Frauen auf Styling-Streifzug, während das verbleibende Quartett in „Perfekte Dinner“-Manier in deren Wohngemächern auf die Suche nach Geheimnissen gehen darf. Zum modeversessenen Dummchen will sich hier aber niemand abstempeln lassen. Kandidatin Elisabeth stellt daher klar: „Ich glaube nicht, dass es sich ausschließt, wenn man sich die Haare föhnt und trotzdem etwas im Kopf hat“.
 
Jeder, der sich selbst davon überzeugen will, kann ab dem kommenden Montag (30. Januar) immer wochentags ab 15.00 Uhr auf Vox reinschauen. Der Sender löst mit der „Shopping-Queen“ das quotentechnisch auch am Nachmittag enttäuschende Kochformat „Mein wunderbares Wohnlokal“ ab. [sv]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: Verkaufe sich, wer kann: Vox sucht werktags die "Shopping Queen" Was soll man dazu noch sagen? Kein Wunder, dass aus der Jugend nichts mehr wird, sobald man in Deutschland den TV anschaltet, verblödet man ohne Ende.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum