„Verrückt nach Meer“ legt mit kleinstem Kreuzfahrtschiff ab

30
169
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Im September starten die Dreharbeiten für 50 neue Folgen der ARD-Nachmittagsserie „Verrückt nach Meer“. Drehort wird Deutschlands kleinstes Kreuzfahrtschiff, die MS „Hamburg“ von Plantours Kreuzfahrten sein.

In den neuen Folgen nimmt das Kreuzfahrtschiff Kurs auf die paradiesische Inselwelt der Karibik und die faszinierende Küste Brasiliens. Später wird das Schiff die Großen Seen in den USA und Kanada sowie die Antarktis erkunden. 

Im Auftrag der ARD produziert die Kölner Produktionsfirma Fandango mit Produzent Geronimo Beckers die neuen Folgen der Reisedokumentation. Für den Bremer Veranstalter Plantours Kreuzfahrten startet der Drehbeginn pünktlich zum 30. Firmengeburtstag.

Die ersten Folgen von „Verrückt nach Meer“ mit der MS „Hamburg“ sollen ab Frühjahr 2020 in der ARD auf dem gewohnten Sendeplatz um 16.10 Uhr ausgestrahlt werden. [jrk]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

30 Kommentare im Forum

  1. Gibt es schon Demonstration von den Grünen ? Jeder weiß ja, das diese Schiffe mit Schweröl fahren und die Umwelt verpessten. "MS Hamburg - Belüftung absolut unzureichend", MS Hamburg, Plantours & Partner GmbH • HolidayCheck Reisebericht Teil 1 Kreuzfahrt mit der MS Hamburg in die Antarktis mit Ushuaia und Drake Passage - Kreuzfahrten & Mehr
  2. Auf einem der 3. kam vor kurzen eine Reportage speziell Feinstaub und die rusenden Abgase. Die Frau wohnte direkt am Hafen, kurz bevor so ein Schiff in den Hafen einfuhr, putzte sie die Fenster. Paar Minuten später, nachdem das Schiff angelegt hatte, nahm sie einen weißen Fensterputzlappen, ging kurz über das Dachfenster, und der Lappen war grau
Alle Kommentare 30 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum