„Verzeih mir“: RTL drückt am Sonntagabend auf die Tränendrüse

17
35
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der Kölner Privatsender RTL bedient das Harmoniebedürfnis der Deutschen: Julia Leischik („Vermisst“) soll in der sogenannten Emotainment-Doku „Verzeih mir“ Menschen, die sich zerstritten haben, wieder zusammenbringen.

In zunächst sechs Folgen besucht Moderatorin Leischik Personen, die sich mit einem geliebten Menschen zerstritten haben und dies nun zutiefst bereuen. Die 40-Jährige erfährt in persönlichen Gesprächen, wie es zu dem Bruch kam und was die Hintergründe dafür waren. Bevor Julia Leischik sich dann auf den Weg zur „Gegenseite“ macht, um auf eine tränenreiche Versöhnung hinzuarbeiten,versucht sie mehr über den Streit herauszubekommen und recherchiert im Umfeld aller Beteiligten.

Die Reihe läuft immer sonntags auf dem Sendeplatz von „Nur die Liebe zählt“. Der Auftaktfolge ist laut Sender am 28. November um 19.05 Uhr eingeplant. Ganz neu ist das Konzept nicht: Bereits 1992 hatte Ulla Kock am Brink auf RTL unter dem gleichen Titel Streithähne vor der Kamera wieder vereint. [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

17 Kommentare im Forum

  1. AW: "Verzeih mir": RTL drückt am Sonntagabend auf die Tränendrüse Heilige Sch...e Wie tief kann dieser Sender noch sinken?...
  2. AW: "Verzeih mir": RTL drückt am Sonntagabend auf die Tränendrüse Das ist noch nicht das Ende der Fahnenstange. Es geht bestimmt noch tiefer!!
  3. AW: "Verzeih mir": RTL drückt am Sonntagabend auf die Tränendrüse Das Ergebnis darf man dann 9 Monate später in der RTL-Doku "Unser Baby" bestaunen.
Alle Kommentare 17 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum