Video-on-Demand-Markt wächst stetig

0
7
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der mit so großen Vorschusslorbeeren gestartete Video-on-Demand-Markt wächst langsam, aber stetig.

Marktführer T-Online verzeichnete mit seinem Angebot T-Online Vision im März rund 100 000 Downloads, also 42 Prozent mehr als noch im Juni 2005.

Auch bei Konkurrent Arcor sieht es gut aus. Das Unternehmen kam zuletzt auf 10 000 monatlich Filmabrufe. Im Juni 2005 waren es nur 7 000 gewesen.
 
Bei T-Online wird auch das so genannte Download-to-Own-Modell diskutiert, um den Umsatz anzukurbeln. Dabei kann der Kunde einen heruntergeladenen Film nicht nur innerhalb von 24 Stunden, sondern unbegrenzt oft anschauen. „Zur Zeit steht noch nicht fest, wie wir Video-on-Demand in unser zukünftiges TV-Angebot integrieren“, so ein Unternehmenssprecher gegenüber DIGITAL FERNSEHEN. „Ein Pauschalangebot ist aber durchaus möglich.“[sch]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert