Vier kenianische TV-Sender weltweit als Pay-TV im Internet

0
301
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der Essener Internet-TV-Spezialist Orbit Office hat mit der weltweiten Vermarktung der vier größten kenianischen TV-Sender KBC, KTN, NTV und Citizen TV begonnen. Kunden in aller Welt können die Ausstrahlungen per Internet-Browser empfangen.

Anzeige

Der monatliche Preis für den Nutzer liege „im einstelligen Euro-Bereich“, hieß es in einer am Dienstag verbreiteten Mitteilung des Unternehmens ohne weitere Details. Bislang seien die Sender weder über Satellit noch unterbrechungsfrei per Streaming außerhalb des Landes zu empfangen gewesen, betonte Orbit Office. Nach einem Testlauf in Kenia wolle man das Pay-TV-Angebot via Internet auf weitere Länder übertragen.

„Mittelfristig möchten wir uns als führende Plattform für weltweites Internet-Fernsehen etablieren“, formulierte Verwaltungsrat-Mitglied Martin Eisenring ehrgeizige Pläne. Die Vermarktung wird dabei zunächst schmal gefahren. Sie erfolge über Vereine, Verbände, Gemeinden und die Botschaften des jeweiligen Landes und werde durch gezielte Pressearbeit vor Ort unterstützt, hieß es. Hinzu kämen Online-Aktivitäten in den entsprechenden Foren und Suchmaschinen sowie auf Facebook, Twitter und anderen Social Networks. [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum