Von der BBC: RTL Nitro holt sich „Top Gear“ ins Programm

9
14
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

RTL Nitro setzt ab Herbst auf viel PS und spektakuläre Fahrten, denn dann holt sich der Spartensender das BBC-Erfolgsformat „Top Gear“ ins Programm. Die neuen Folgen könnten sich dabei aber auch als großer Flop erweisen.

Der Männersender RTL Nitro setzt künftig auch verstärkt auf die Anziehungskraft von schnellen Autos, wenn es darum geht, das eigene Publikum bei Laune zu halten. Dafür holt sich der Kanal im Herbst ein Auto-Magazin ins Programm, aber nicht irgendeins, sondern das Auto-Magazin: Wie RTL Nitro am Donnerstag bekannt gab, hat sich der Kölner Sender die exklusiven Free-TV-Rechte an der britischen Kult-Reihe „Top Gear“ gesichert.

Hatte RTL Nitro bisher nur ältere Staffeln im Programm, kann der Sender ab Herbst dann mit brandheißer Neuware aufwarten, denn der Deal gilt für die nagelneuen Staffeln der berühmten Auto-Show. Insgesamt acht neue Folgen wurden dabei für Herbst angekündigt, einen konkreten Ausstrahlungstermin gibt es aber noch nicht.
 
Für den Sender könnte der Schachzug allerdings auch nach hinten losgehen, denn das britische Auto-Format wagt einen Neuanfang. Nach dem Skandal um das langjährige „Top Gear“-Gesicht Jeremy Clarkson, der letztlich von der BBC gefeuert wurde, tritt nun eine neue Crew an, die mit viel PS und bissigem Humor durch die Sendung führt. Die große Frage wird dabei sein, wie die Fans, die die Sendung vor allem auch mit der Figur Clarksons verbinden, die neuen Moderatoren aufnehmen und ob „Top Gear“ immer noch das Kult-Format sein kann, zu dem es sich über Jahre gemausert hat.
 
An Kompetenz wird es auch den Neuen nicht fehlen: Als Hauptmoderator wurde Radioikone Chris Evans verpflichtet. An seiner Seite werden „Friends“-Star und Motorsportfan Matt LeBlanc, der frühere Formel-1-Teamchef und Rennfahrer Eddie Jordan sowie die deutsche Rennfahrerin Sabine Schmitz stehen. Komplettiert wird das Team von Youtube-Star Chris Harris, Sport- Journalist und BBC-Radiomoderator Rory Reid sowie „The Stig“, der anonyme Rennfahrer und Kult-Stuntman.
 
Nach der Ausstrahlung bei RTL Nitro werden die neuen „Top Gear“-Folgen noch einmal im Programm von n-tv wiederholt. Der Nachrichtensender bietet Interessenten die Sendung dabei im Zweikanalton an. [fs]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

9 Kommentare im Forum

  1. Werd mit das "neue" Team mal anschauen, aber die Quoten bei den Briten waren wohl nicht so dolle.
  2. ist nicht mehr das selbe, hab eine Folge gesehen, als ich in London war. Macht bei weitem nicht mehr soviel Spaß.
Alle Kommentare 9 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum