Vor „Game of Thrones“-Finale: Fans fordern neues Drehbuch

30
18
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Fans der preisgekrönten Fantasy-Saga „Game of Thrones“ fordern die Macher in einer Online-Petition auf, die aktuelle Staffel erneut zu drehen.

„Macht „Game of Thrones“ noch einmal neu mit kompetenten Autoren“, heißt die Aktion bei der Plattform change.org, die bis Donnerstagmorgen rund 230 000 Unterstützer fand. „Die Serie verdient eine finale Staffel, die Sinn ergibt.“

Die Initiatoren kritisieren die Drehbuchschreiber David Benioff and D.B. Weiss für die jüngsten Entwicklungen. Viele Anhänger sind erbost, weil sich die eigentliche Sympathieträgerin der Serie, Daenerys Targaryen, kurz vor dem Finale zum Bösewicht gewandelt hat und Tausende Unschuldige töten ließ. Seit der Ausstrahlung der Saga 2011 diskutieren Anhänger immer wieder kontrovers über bestimmte Wendungen und Handlungsstränge.
 
Die Serie, die laut dem US-Sender HBO pro Folge allein in Amerika rund 43 Millionen Menschen erreicht, endet am kommenden Sonntag mit der achten Staffel. Das Finale ist in Deutschland beim Pay-TV-Sender Sky in der Nacht zu Montag zu sehen. [dpa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

30 Kommentare im Forum

  1. Warum soll man sich nicht von einer Sympathieträgerin zu einer Bösewichtin wandeln können. Wenn die Person lange große Macht durch die Drachen hatte, verliert diese bis auf einen Drachen und wird dadurch aggressiver um die eigenen Ziele zu erreichen.
  2. Wäre es ein Mann würde sich keiner aufregen. Aber da ja Frauen und gerade die Drachentante als heilig gelten, kommt es nun zu Unmut. Herrlich.
  3. Sorry, aber für mich war sie schon immer zwiespältig und nie eine wirkliche Sympathieträgerin. Und wenn sich Leute wie Tyrion und Jaime zum Guten wandeln, warum soll das umgekehrt nicht auch gehen? Und wie heißt es so schön: "hell hath no fury like a woman scorned"
Alle Kommentare 30 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum