Vorm DFB-Pokal: Finaltag der Amateure und Formel E im Ersten

1
14
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com

Großer Sporttag im Ersten. Bereits vormittags starten die Übertragungen vom großen Finaltag der Fußball-Amateure und ihren Landespokalendspielen. Außerdem gibt es vor dem Highlight am Abend auch noch umweltfreundlichen Rennsport.

Das DFB-Pokal-Finale zwischen RB Leipzig und dem jüngst gekürten Meister und Vorjahresfinalisten Bayern München ist sicherlich der absolute Höhepunkt im Samstagsprogramm der ARD. Doch schon ab 10 Uhr vormittags geht es im Ersten mit dem großen Finaltag der Amateure los. In drei Konferenzschaltungen werden insgesamt 19 Landespokal-Endspiele über- und ausgetragen.

Nach dem ersten Block mit vier Parallelspielen, folgt ab 12.50 Uhr dann erst einmal die Formel E. Die elektrischen Flitzer gastieren an diesem Wochenende in der Bundeshauptstadt Berlin. Ab 14.15 Uhr folgt die zweite Konferenzschaltung mit sieben Begegnungen. Die letzten sieben parallel ausgetragenen Landespokalfinals laufen dann ab 16.15 Uhr.

Vor allem am Nachmittag kann es aufgrund von eventuellen Verlängerungen und Elfmeterschießen auch zu Überschneidungen kommen. Durch die Konferenz ist jedoch gewährleistet, dass die Zuschauer kein Tor verpassen müssen.

Größtenteils sind die Spiele des Finaltags der Amateure auch online im Livestream jeweils den dritten Programmen der jeweiligen Region zu sehen.

Der Sendetag im Ersten im Überblick:

10.10 – 12.50 Uhr

Finaltag der Amateure
Livekonferenz der DFB-Landespokalendspiele
Moderation: Ben Wozny

12.50 – 13.55 Uhr

Formel-E-Weltmeisterschaft
10. Rennen | Berlin
Moderation: Claus Lufen
Kommentator: Philipp Sohmer
Übertragung aus Berlin

13.55 – 19 Uhr

Finaltag der Amateure
Livekonferenzen der DFB-Landespokalendspiele
Moderation: Lennert Brinkhoff und René Kindermann

Die einzelnen Final-Spiele sind auf der Internetseite der Sportschau noch einmal en detail aufgelistet.

[bey]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. Naja, im Vergleich zu Verbrennungsmotoren ist die "Formel E" tatsächlich umweltfreundlich. Aber die dazu benötigten Batterien/Akkus sind nicht gerade umweltfreundlich. Von der Produktion/Herstellung mal abgesehen, ganz zu schweigen von der Energiegewinnung, die zu deren Aufladung vonnöten ist. Und das ist nicht immer Solarstrom oder Windenergie.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum