[Vorsicht Satire!] Die Sprüche des Abends von Harald Schmidt

13
21
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Mit dem Oktoberfest hat sich Harald Schmidt in seiner ARD-Late-Night am Donnerstagabend beschäftigt. Auch Schmidts Dauerlieblinge Jürgen Trittin und Lothar Matthäus bekamen ihr Fett weg. Wir haben die besten Sprüche für Sie gesammelt.

Anzeige
  • „200 Jahre Oktoberfest. Ganz wichtig, liebe Oktoberfest-Besucher: Dieses Jahr zum ersten Mal Rauchverbot! Zum Rauchen müsst ihr vor das Zelt, zum Pinkeln könnt ihr sitzen bleiben.“
  • „Auf Jürgen Trittin ist gestern Abend ein kleiner Angriff ausgeübt worden: Ein Atomkraftgegner hat eine Torte auf ihn geworfen. Claudia Roth hat gleich angerufen: ‚Hallo Jürgen, wie geht´s der Torte?'“
  • „Lothar Matthäus kommt als Nationaltrainer nach Bulgarien. Er war  schon in Israel, in Brasilien kurz, in Österreich, in Serbien. Im Grunde ist für ihn der Trainerschein das, was für mich früher Interrail war.“
  • „Lothar Matthäus hat einen Einjahresvertrag mit Option auf zwei weitere Jahre. Normalerweise beginnt so was bei Lothar mit dem Satz: ‚Ja, ich will!'“
  • „Jeder muss was tun: Die Bulgaren nehmen Lothar Matthäus, wir nehmen Häftlinge aus Guantanamo.“

[ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

13 Kommentare im Forum

  1. AW: [Vorsicht Satire!] Die Sprüche des Abends von Harald Schmidt Der beste Spruch fehlt. Zum Thema Produkte und dem nicht erlaubten Erwähnen von Produktnamen, meinte er so ganz beiläufig, "...demnächst darf ich das wieder." Das war, glaube ich, die erste Andeutung auf den Wechsel zu den Privaten.
  2. AW: [Vorsicht Satire!] Die Sprüche des Abends von Harald Schmidt Kann mal jemand die letzten Sprüche von Dieter hier reinstellen? Die Sprüche sind besser als vom Schmidt, aber deswegen glotz ich nicht die ganze blöde Show.
Alle Kommentare 13 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum