[Vorsicht Satire!] Die Sprüche des Abends von Harald Schmidt

0
19
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Mit deutschen Muttersöhnchen hat sich Harald Schmidt in seiner ARD-Late-Night am Donnerstagabend beschäftigt. Auch Silvio Berlusconi und Barack Obama bekamen ihr Fett weg. Wir haben die besten Sprüche für Sie gesammelt.

Anzeige
  • Obama ist so abgestürzt bei den Kongress-Wahlen: Man nennt ihn jetzt den schwarzen Westerwelle.
  • Die Polit-Journalisten sagen: ‚Das war für Obama ein Denkzettel.‘ Ich sage: besser als ein Päckchen aus Griechenland.
  • Berlusconi hat wieder Ärger wegen einer Frauengeschichte und schwulenfeindlichen Äußerungen. Wenn Berlusconi nach solchen Äußerungen in Italien als Ministerpräsident nicht mehr tragbar ist:  Kommen Sie einfach zu uns und machen Sie in der ARD das Wetter.
  • Vier Millionen deutsche Männer in den besten Jahren wohnen noch bei Mutti. Viele wollen aber ausziehen sobald sie abgestillt sind.
  • Vier Millionen deutsche Männer in den besten Jahren wohnen noch bei Mutti. Viele wollten schon ausziehen, haben aber den Pullover nicht gefunden.
  • Vier Millionen deutsche Männer in den besten Jahren wohnen noch bei Mutti. Es wäre kein großer Unterschied, wenn sie verheiratet wären: Mutti kocht, wäscht, bügelt. Für Sex geht man ins Büro.
  • Vier Millionen deutsche Männer in den besten Jahren wohnen noch bei Mutti. Das Zusammenleben klappt oft über viele Jahre und Jahrzehnte gar nicht schlecht – bis die Nachbarn sagen: ‚Puh, dieser Verwesungsgeruch!‘

[ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum