Vox bringt die 15. Staffel „Law & Order: SVU“

0
31
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Vox bringt einen seiner liebsten Standards zurück: Die nunmehr 15. Staffel von „Law & Order: Special Victims Unit“ feiert noch in dieser Woche ihre Free-TV-Premiere auf Vox. Quotentechnisch ist es zwar längst kein Leuchtturm mehr, aber für den Sender verlässlich.

Anzeige

20 Jahre lang lief die Mutterserie „Law & Order“, bevor sie in den wohlverdienten Ruhestand geschickt wurde. Auch der Ableger „Criminal Intent“ machte 2011 Schluss. Die „Special Victims Unit“ gibt es allerdings immer noch. In den USA geht sie am 24. September bereits in die 16. Runde und ist damit die derzeit am längsten laufende Primetime-Drama-Serie in den Staaten. Die deutschen Fans dürfen sich ab Freitag auf Staffel 15 freuen.

Vox bringt die letzte Staffel der mit Golden Globes und Emmys ausgezeichneten Crime-Serie ab dem 12. September immer freitags um 20.15 Uhr als Free-TV-Premiere. Die „Law-&-Order“-Familie ist dabei eine relativ sichere Bank für den Sender. Die Quoten sind in den letzten Jahren zwar leicht rückläufig, bringen aber im Durchschnitt immer noch Zuschauerzahlen im Millionenbereich. Die Fans freuen sich, Vox muss sich nicht sorgen.
 
Auch nach 15 Jahren und mehr als 340 Episoden bringt Detective Olivia Benson (Mariska Hargitay) noch immer Sexualstraftäter mit ihrer New Yorker Spezialeinheit zur Strecke. Zum Auftakt der 15. Staffel wird Detective Benson als Geisel genommen – für die Fans der Serie natürlich pures Spannungsgold. Die Staffel wartet neben Hauptdarstellerin Hargitay auch mit allerlei prominenten Gaststars auf. So sind unter anderem Alec Baldwin („30 Rock“, „Jagd auf ‚Roter Oktober'“) und Donal Logue („Keine Gnade für Dad“) mit von der Partie. [chp]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum