Vox holt sich Charlie Sheens „Anger Management“

0
8
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Kurz bevor Charlie Sheens neue Sitcom auf dem US-amerikanischen Sender FX durchstarten will, hat das Format nun auch im deutschen TV-Programm einen Platz gefunden: Vox hat sich die Rechte für „Anger Management“ gesichert.

Am morgigen Donnerstag (28. Juni) wird es für Hollywood-Star Charlie Sheen ernst, denn seine neue Sitcom „Anger Management“ geht im US-amerikanischen Fernsehen an den Start. Dann muss sich zeigen, ob Sheen auch fernab von Chuck Lorres Erfolgsformat „Two And A Half Men“ überzeugen kann. In Deutschland wird die Sitcom bei dem Privatsender Vox als Free-TV-Premiere zu sehen sein. Das berichtete das Internet-Portal „Serienjunkies“ am Dienstag. Wann genau „Anger Management“ ins Programm des Senders aufgenommen wird, ist bisher aber noch nicht bekannt.

Charlie Sheen schlüpft in „Anger Management“ in die Rolle desEx-Baseball-ProfisCharlie, der ein ernsthaftes Problem mit seinenAggressionen hat. Dafürsucht er regelmäßig seine Therapeutin, gespieltvon Selma Blair („Eiskalte Engel“, „Natürlich blond!„, „Hellboy„), auf. Ebenfalls mit dabei ist die US-Darstellerin Shawnee Smith („Saw„, „Becker“) als seine Ex-Frau. Sheen ist neben seiner Hauptrolle auch für die kreative Umsetzung der Serie verantwortlich.

Ob“Anger Management“ sich als langfristiges Projekt für Sheen erweist,wird sich bereits kurze Zeit nach dem Start in den USA zeigen. Denn derSender FX will bereits nach zehn Episoden über die Zukunft des Formatsentscheiden. Sollte diese Bewertung positiv ausfallen, will sich derSender für gleich 100 weitere Episoden verpflichten. Entscheidend wirddafür aber sein, welche Quote Sheens neue Serie erreichen wird. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum