Vox setzt auch 2008 auf Kochshows

7
13
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Köln – Der Kölner Sender Vox will auch im kommenden Jahr einen großen Schwerpunkt auf Kochshows setzen.

Die Sendungen „Das perfekte Dinner“, „Das perfekte Promi Dinner“, „Unter Volldampf“ und „Kocharena“ würden wie geplant fortgesetzt, sagte Vox-Chefredakteur Kai Sturm der Nachrichtenagentur ddp. Auch neue Kochformate schloss Sturm nicht aus.

Eine Übersättigung des Publikums befürchtet er nicht. „Wir haben viele Kochformate im Programm, aber auf die ganze Woche gesehen ist das nicht das vorherrschende Thema“, betonte Sturm. „Wir zeigen auch viele Krimis, und noch nie hat jemand gesagt, Vox sei ein Krimispartensender.“
 
Fortgesetzt werden soll die Zusammenarbeit mit TV-Koch Tim Mälzer. „‚Born to Cook‘ hat zwar nicht so funktioniert, wie wir es uns erhofft hatten, aber wir haben dennoch ein neues Publikum für das Kochen in der Prime Time gewinnen können“, sagte Sturm. Mälzer werde 2008 wieder bei einer Ausgabe der „Kocharena“ dabei sein. Auch über neue Ideen werde mit ihm geredet. Konkrete Pläne gebe es aber noch nicht. Nicht mehr im Programm ist dagegen die Sendung „ganz & gar Henssler“ mit dem Hamburger Koch Steffen Henssler, die nur mäßige Quoten erzielte.
 
Insgesamt erreichte Vox 2007 den besten Marktanteil in der Sendergeschichte. Im Vergleich zum Vorjahr stieg dieser von 4,8 auf aktuell 5,7 Prozent und in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen von 7,1 auf derzeit rund 8 Prozent. Zudem gewann der Sender für „Das perfekte Dinner“ zum ersten Mal den Deutschen Fernsehpreis.
 
Mit dem US-Format „Power of 10“ will sich Vox im kommenden Jahr nach der wenig erfolgreichen Quizsendung „Puls Limit – Jeder Herzschlag zählt“ 2003 wieder im Game-Show-Bereich versuchen. „Das ist auf mittelfristige Sicht sicherlich das riskanteste Projekt, das wir starten“, sagte Sturm. Wann die Prime-Time-Spielshow auf Sendung gehe, sei noch offen, da der Sender noch mit möglichen Moderatoren im Gespräch ist.
 
Fortgesetzt werden sollen laut Sturm im kommenden Jahr alle derzeit laufenden Doku-Soaps, darunter „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer“ und „Auf und davon – Mein Auslandstagebuch“. Im Frühjahr sollen zudem neue Themen getestet werden. Mit der Quote am Nachmittag, an dem mittlerweile ausschließlich Doku-Soaps laufen, sei er zwar „überhaupt nicht zufrieden“, sagte Sturm. Der Sender bleibe aber dennoch bei dem Programm. „Es kann aber sein, dass wir nochmal die Reihenfolge der Formate überdenken“, kündigte Sturm an. [fp]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

7 Kommentare im Forum

  1. AW: Vox setzt auch 2008 auf Kochshows Das ist langsam auf allen Kanälen ausgeartet die ganze Kocherei, egal zu welcher Zeit man mal den TV einschaltet wird gekocht, am meisten im ZDF und auf VOX. Der Zuschauer ist bereits satt davon satter gehts bald nicht mehr ! Damals gings los mit den ganzen Talkshows, dann kamen die Gerichtsshows anschließend die Reality und Castingshows. Einer machts vor und die anderen machens nach bis es dem Zuschauer aus dem Halse raushängt.
  2. AW: Vox setzt auch 2008 auf Kochshows Also ich vertraue ja seit neuestem Marions Kochbuch --> http://www.marions-kochbuch.de/index.html Ich bin richtig stolz, dass ich kürzlich folgendes Gericht erstmals in meinen Leben hinbekommen habe ---> http://www.marions-kochbuch.de/rezept/1411.htm PS: Das war nun ausnahmsweise mal tatsächlich ernst gemeint
  3. AW: Vox setzt auch 2008 auf Kochshows Der Quoten-Gaul wird solange geritten bis er am Ende ist! Ich kann ehrlich gesagt keine Kochshows mehr sehen oder ertragen!
Alle Kommentare 7 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum