„W wie Wissen“ klärt über das „Hüftgold“ auf

0
10
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – die Sendung „W wie Wissen“ beschäftigt sich mit dem Übergewicht, dem mehr und mehr Deutsche anheim fallen.

Seit Jahrzehnten werden die Menschen immer dicker, und zwar nicht nur in den Industrieländern. Auch in vielen Schwellen und Entwicklungsländern steigt die Zahl der Übergewichtigen rasant an. In den USA sind bereits 66 Prozent der Erwachsenen übergewichtig, jedes zehnte Baby ist zu dick.
 
Deutschland gehört neben Zypern, Griechenland und Großbritannien zu den besonders schwergewichtigenStaaten. Aber auch China und Afrika sind betroffen, denn längstbelastet dieses Problem die ganze Welt.
 
Ist rund tatsächlich gesund? Rund ist gesund – der Widerstand gegen die kategorische Miesmacherei der überflüssigen Pfunde wächst. Studien behaupten, dass Menschen mit geringem Übergewicht die besten Chancen auf ein gesundes und langes Leben haben. Außerdem zählen nicht die Dicken zu den humorvollen, gemütlichen Zeitgenossen, weil sie so ein ausgeglichenes Wesen besitzen? Was ist dran an „rund ist gesund“?
 
Viele Menschen scheitern immer wieder bei dem Versuch, endlich abzunehmen und das Gewicht zu halten. Häufig wissen die Betroffenen nicht, wie der Körper funktioniert. Aber es liegt auch an trügerischen Vorstellungen: an falschem Glauben über Diäten, an Mythen über „richtiges“ und „gesundes“ Essen und auch an viel zu hohen Erwartungen.
 
Die Feiertage sind vorbei, doch manche Überbleibsel halten sich länger als einem lieb ist. Beim Gang auf die Waage stellt sich heraus, dass der Gänsebraten in Form von Rettungsringen noch störend auf den Hüften sitzt. Allein in einem Kilogramm Körperfett sind 9300 kcal gespeichert. Wie wird man das wieder los?
 
Mit einem Klick zur Traumfigur – das Internet macht es scheinbar möglich. „Schlank ohne Sport“, „Fett wegschmelzen über Nacht“, „Kilos purzeln wie von selbst“, das sind verführerische Versprechungen im Netz, denen viele Abnehmwillige nur zu gern glauben. Das Geschäft mit „Fatburnern“ oder „Appetitzüglern“ aus dem Ausland blüht. Funktionieren diese Wundermittel?
 
Das Erste: „W wie Wissen“ am 11. Januar 2009 um 17.03 Uhr im Ersten. [mg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum